Jonny Lang

Lang, Jonny, eigentlich Jon Gordon Langseth, Jr., amerikanischer Bluesgitarrist und -sänger, * Fargo (North Dakota) 29. 1. 1981.

Biografie

Lang begann im Alter von zwölf Jahren mit dem Gitarrenspiel, nachdem er in seinem Heimatort das Konzert einer lokalen Bluesband besucht hatte; Unterricht erhielt er vom Gitarristen dieser Band. Der Halbwüchsige erwies sich als so talentiert, dass er nach kurzer Zeit Mitglied der Band wurde, die sich deshalb auch in Kid Jonny Lang & The Big Bang umbenannte. Seine erste CD, »Smokin’«, veröffentlichte der exzeptionell begabte Lang mit eben dieser Band und zeigte sich dabei als erstaunlich reifer Musiker, dessen Stimme man sein Alter von nur 14 Jahren nicht anhören konnte.

Der Nimbus des »Blues-Wunderkinds« machte Lang schnell bekannt und verhalf ihm zu einer kleinen Rolle in dem Film »Blues Brothers 2000«, an dem auch sein Vorbild, der Bluesgitarrist und -sänger B. B. King mitwirkte. Bald schon ging der junge Gitarrist mit ihm und Rock-Größen wie Aerosmith und The Rolling Stones auf Tournee.

Nach der Veröffentlichung von »Smokin’« hatte Lang einen Plattenvertrag von dem Label A & M erhalten und veröffentlichte in der Folge CDs unter seinem Namen. Auf »Lie to me« (1997) folgte 2003 mit »Long time coming« ebenfalls ein Blues-Album, während »Turn around« von 2006 einen erheblichen Gospeleinfluss zeigt. Für »Turn around« erhielt Lang einen Grammy.

Langs Band wird häufig umbesetzt, doch gehören neben einem Schlagzeuger und einem Bassist immer ein zweiter Gitarrist und ein Organist zu der Band. 2000 kam mit David Eiland auch ein Saxophonist in die Gruppe.

Hauptinstrument von Lang ist eine Fender Telecaster-Elektrogitarre mit zwei Humbucker-Tonabnehmern; gelegentlich spielt er auch eine Gitarre der Firma Gibson (Les Paul). Er verwendet einen Fender Deluxe-Verstärker, ein Wah-Wah-Pedal und zwei Verzerrer.

Im Laufe seiner Karriere verlegte Lang den Schwerpunkt seiner musikalischen Ambitionen etwas vom spektakulären Gitarrenspiel hin zu seinem Gesang und v.a. auf das Songschreiben. Hier zeigt er sich nicht nur vom Blues, sondern auch vom Gospel und Soul beeinflusst. In seine Texte fasst er alltägliche Beobachtungen, die er ebenso unprätentiös wie authentisch vorträgt.

Auszeichung

Grammy 2006

Diskografie

Kid Jonny Lang and the Big Band (1995; 2002 wiederveröffentlicht)
Lie to me (1997)
Wander this world (1998)
Long time coming (2003)
Turn around (2006)

Weblinks

http://www.jonnylang.com (Offizielle Website des amerikanischen Bluesgitarristen und -sängers Jonny Lang)