Adult Contemporary

Adult Contemporary, englisch für »erwachsen« und »zeitgenössisch«, abgekürzt AC, in den USA übliches Rundfunk-Programmformat, in dessen Focus Hörer im Alter zwischen 25 und 50 Jahren stehen; ähnliche Programmformate gibt es auch in Europa.

Formate dieser und ähnlicher Art fußen auf den bereits in den 1960er-Jahnre von dem Branchenblatt »Billboard« etablierten Einteilung verschiedener Arten von Musik, nach denen bestimmte Arten von Musik in Hitparaden aufgelistet wurden. Eine davon war die Rubrik Easy Listening, die in späteren Jahrzehnten – orientiert an für die Werbung wichtigen Kriterien – weiter aufgefächert wurde und schließlich durch den Begriff Adult Contemporary
Entsprechend der anvisierten Hörergruppe gehört zur Adult Contemporary Music vor allem Popmusik und Softrock, die aufgrund ihrer Macart – eingängige Melodien, gefällige Arrangements, instrumental- und aufnahmetechnisch auf hohem Niveau – die Aufmerksamkeit des Hörers weder in positiver noch negativer Hinsicht herausfordert. Entsprechend des Alters dieser Hörergruppe spielen ältere Aufnahmen eine herausragende Rolle. Folgerichtig bestehen diese Programme aus der Musik der jeweils vergangenen 20 bis 30 Jahre, wobei so genannte Oldies stets dazu gehören.
Der gesamte Bereich wird weiter unterteilt in Hot AC – diese soll die jüngeren Hörer der Zielgruppe interessieren –, Oldie-Based-AC, Major-AC und Soft AC, allesamt jeweils mit an die jeweiligen Hörer angepasster Song-Auswahl. Der Begriff Adult Contemporary wird auch für die Sparten-Ausrichtung von Internet-Rundfunksendern gebraucht.