Alt

Alt, von lateinisch altus für »weit, hoch, tief«, nach Sopran die zweithöchste Stimme im vierstimmigen Satz

Der Begriff im 15. Jahrhundert wurde aus der seit dem Mittelalter gebräuchlichen Bezeichnung contratenor altus für die zweithöchste Stimme im vierstimmigen Satz abgeleitet und wird seitdem für die Tonlage eines Instrumentes in höherer Mittellage verwendet. Aus dieser Bezeichnung wiederum ergeben sich Bezeichnungen wie Altsaxophon, Altblockflöte, Altposaune, Althorn und weitere mehr; diese Instrument sind in F oder Es gestimmt. Andere Altinstrumente sind beispielsweise das Englisch Horn, die Bratsche und das Bassethorn.