Anpressung

Anpressung, auch Testpressung oder Weißpressung, auch Acetate, Kleinserie von Single oder Longplay-Platten, die zur Prüfung des Produktes dient.

Technische Prüfungen stehen dabei im Vordergrund, doch spielen auch künstlerische Überlegungen eine gewisse Rolle. Technisch wird vor allem die Qualität der Matrize begutachtet, künstlerisch können allenfalls anschließend Auswahl und Reihenfolge der Songs geändert werden.
Der Begriff Weißpressung nimmt Bezug auf das Etikett einer Vinyl-Single oder -LP: Obligatorisch wurde das Etikett, das Label bei der Pressung auf den Kunststoff-Rohling aufgelegt. Dieses Etikett ist in der Regel völlig weiß, also unbeschriftet. Um die Platte zu kennzeichnen, wurden Interpret und Titel lediglich handschriftlich auf dem Etikett vermerkt.
Anpressungen werden in einer nur sehr geringen Auflage hergestellt. Mitunter wurden Anpressungen an Journalisten versandt, um die Werbung via Rundfunk und Presse bereits einzuleiten. Auf diese Weise gelangten Anpressungen in den Plattensammler-Markt, wo sie hohe Preise erzielten. Auch gelangten Anpressungen in den Handel, die sich erheblich von den später veröffentlichten endgültigen Platten unterschieden. Und schließlich gab es Anpressungen, deren Qualität – technisch oder künstlerisch – die jeweilige Plattenfirma veranlassten, die Platte vorerst nicht zu veröffentlichen.