Bomb

Bomb, Musikerjargon, bezeichnet im Jazz einen kräftigen, in der Regel Offbeat gesetzten Schlag auf die Bass Drum.

Besonders im Bebop waren die überraschend eingesetzten Bombs ein beliebtes Stilmittel, das bei Schlagzeugern wie Kenny Clarke, Max Roach und Art Blakey zum obligaten Repertoire gehörte.