Cajun Music

Cajun Music, Volksmusik der Nachfahren französischer Einwanderer, die von den Engländern zu Beginn des Siebenjährigen Krieges (1756-63) aus der kanadischen Landschaft Acadia südöstlich der Mündung des Lorenz-Stromes vertrieben wurden (Cajuns = A-Cadiens).

Die A-Cadiens zogen hauptsächlich nach Südwest-Louisiana, wo sie auch heute leben und ihre von Akkordeon, Fiddle, Gitarre und Triangel, in der jüngeren Zeit auch von Steel Guitar, Kontrabass und Schlagzeug begleitete Musik bei Tanzveranstaltungen vorführen. Die Gesangssprache ist altertümliches Französisch, das häufig mit Englisch wechselt. Die Rockvariante dieser Cajun Music nennt man auch, auf die sumpfige Landschaft in Louisiana anspielend, Swamp Rock, dessen bekanntester Vertreter der Fiedler und Sänger Doug Kershaw ist. Die Tanzmusik der französisch sprechenden Schwarzen von Südwest-Louisiana heißt La la Music oder Zydeco und wird mit den Instrumenten der Cajun Music vorgetragen; die Triangel wird zumeist durch ein Waschbrett ersetzt, sporadisch wird von einigen Zydeco-Musikern auch die Hammond-Orgel verwendet.

Diskografie

Folksongs of the Louisiana Acadians (o. J.)
J’tais au bal. Music from French Louisiana (o. J.)
Joseph Falcon and His Silver Bell String Band (o. J.)
Doug Kershaw: Devil’s Elbow (1972)
Zydeco (1967)
Buckwheat Zydeco: Where There’s Smoke There’s Fire (1990)

Literatur

Whitfield, Irene Therese: Louisiana French Folk Songs. With a New Appendix of Additional Songs, 2. Auflage; New York 1969
The American Folk Music Occasional; New York 1970

Weblinks

www.cajunfrenchmusic.org (Website zur Cajun Music)
www.lsue.edu/acadgate/music/history.htm ((Website zur Geschichte von Cajun Music und Zydeco)