Dancemix

Dancemix, zusammengesetzt aus englisch dance für »Tanz« und mix für »Mischung«, für den Einsatz in Diskotheken bestimmte Fassung eines bereits vorhandenen und in der Regel auch schon veröffentlichten Songs.

Dancemixes kamen in den ausgehenden 1970er-Jahren auf und waren in aller Regel um einiges länger als der ursprüngliche Song. Meist wurde die zugrunde liegende Aufnahme tontechnisch überarbeitet, mindestens aber der Bass in der Lautstärke angehoben. Das Medium der Dancemixe waren Maxi-Singles, die die Möglichkeit bot, neben der Urfassung eines Stückes auch einen oder mehrere Dancemixes aufzunehmen. In gewisser Hinsicht waren die Dancemixes die direkten Vorläufer des Remixings von Songs und damit Grundlage der seit den 1980er-Jahren entwickelten Stile der Dancefloor-Musik.