Deutscher Rock und Pop Musiker Verband e. V.

Deutscher Rock & Pop Musikerverband e. V., abgekürzt DRMV, freie Organisation von Rock- und Popmusiker, 1983 in Lüneburg gegründet, der Verband setzt sich zum Ziel, Rock- und Popmusik in allen spezifisch relevanten Belangen zu fördern, insbesondere die Chancengleichheit deutscher Rock- und Popmusik beispielsweise in den Medien zu erreichen. Die Geschäfte des Verbandes führt Ole Seelenmeyer, Vorsitzender der Organisation

In dem Verein sind etwa 1685 Bands, 195 Firmen aus dem Bereich des Musikgeschäfts, also Schallplatten-Labels, Verlage und Studios und 1800 Einzelmusiker als Mitglieder organisiert. Seit seinem Gründungsjahr vergibt der DRMV alljährlich den Deutschen Rock & Pop Preis an Einzelmusiker und Bands. Bereits vor Gründung des Verbands wurde 1982 die Zeitschrift »Musiker Magazin« gegründet, die seitdem vierteljährlich erscheint und als Zeitschrift des Verbandes fungiert. In unregelmäßigen Abständen gibt der DRMV ein Jahrbuch heraus.
Dem als Verein organisierten DRMV ist der Deutsche Rock- und Poprat angegliedert, dem neben anderen die Musiker Jean Jacques Kravetz, Steffi Stephan und Rudolf Schenker angehören. Ehrenmitglieder des Rates sind etwa Udo Lindenberg, Udo Lindenberg, Peter Maffay, Wolfgang Niedecken, Scorpions, Wolf Maahn, Achim Reichel und Veronika Fischer.



Weblink

http://www.musiker-online.de/ (Offizielle Website des Deutschen Rock und Pop Musiker Verbandes)