Ghost Notes

Ghost Notes, englisch ghost für »Geist, Gespenst« und notes für »Noten«, sehr leise gespielte Töne, Spieltechnik beim Schlagzeug, insbesondere der Snare Drum (Ghost snare)

Ghost Notes, meist Off-Beat zwischen die Zählzeiten platziert, werden vorrangig auf Perkussionsinstrumenten eingesetzt. Dabei berührt der Schlagzeuger das Fell der Snare Drum zwischen den eigentlichen Schlägen mit dem Stock nur leicht. Zumeist wird unter der normalen Viertel-Bewegung eine Kette von Sechzehntelwerten gedacht, diese aber nicht durchweg tatsächlich gespielt, sondern nur einige wenige aus der Kette.

Dem Wesen nach sind Ghost Notes auch anderen Instrumenten möglich, ergeben dann aber immer eher ein Geräusch als einen Ton. Im Funk und Funk Rock beispielsweise werden Ghost Notes häufig von Bassisten eingesetzt und auch manche Organisten flechten in ihr Spiel Geräusche ein, hervorgerufne durch sehr kurze Schläge auf die Tastatur. Ghost Notes besonders des Drummers verleihen der Musik meist eine beabsichtigte Unruhe.