Kontrapunkt

Kontrapunkt, englisch counterpoint, Bezeichnung für eine nach festen Regeln durchzuführende Kompositionstechnik polyphoner Musik.

Mit dem Ausdruck bezeichnet man das Verhältnis mehrerer gleichzeitiger, melodisch wie rhythmisch gleichberechtigter Stimmen zueinander. In einem anderen, verkürzenden Sinn heißt Kontrapunkt die Lehre von der kontrapunktischen Setzweise, die in den Lehrbüchern des Kontrapunktes zusammengefasst und vermittelt wird. Als Regel gilt: Kontrapunktische Musik ist immer polyphon, polyphone Musik muss aber nicht nach kontrapunktische Regeln gesetzt sein.

In der Rockmusik ergibt sich Kontrapunkt – wenn es sich nicht um ein Zitat aus der Kunstmusik handelt – eher zufällig, nämlich dann, wenn eine Komposition aus mehreren Riffs zusammengesetzt wird. Derartige Songs sind etwa bei The Cure (»Six Different Ways«) oder bei Orchestral Manœuvres in the Dark (»Talking Loud and Clear«) anzutreffen. Es ist natürlich nicht der primäre Ehrgeiz von Rockmusikern, kontrapunktische Musik darzubieten.

Diskografie

The Cure: TheHead on the Door (1985)
Orchestral Manœuvres in the Dark:  Junk Culture (1984)

Literatur

Jeppesen, Knud: Kontrapunkt; Leipzig 1971 (Nachdruck)
de la Motte, Diether: Kontrapunkt; Kassel 1981
Halbscheffel, Bernward: Rock barock – Rockmusik und klassisch-romantische Bildungstradition; Berlin 2001