Malagueña

Malagueña, spanisch etwa »von Málaga stammend«, in der spanischen Provinz Málaga gängige Spielart des Fandango

Das relativ frei gestaltbare Tanzlied steht entweder im 3/4- oder im 3/8-Takt. Das charakteristische Kennzeichen des Malagueña ist aber seine Harmonik, die aus einer ostinaten Figur absteigender Tetrachorde besteht. Entsprechen seines Ursprungs als cante libre wird das Malagueña-Motiv im Jazz wie auch in beinahe jeder Ausprägung der Rockmusik als harmonische Grundlage für Improvisationen genutzt. In der Kunstmusik ist der Malagueña etwa in der »Iberia«-Suite von I. Albeniz und in der »Rhapsodie espagnole« von M. Ravel zu finden.