Mambo

Mambo, ursprünglich Bezeichnung für die Polymetrik der afrokubanischen Tanzmusik; danach lateinamerikanischer Tanz in mäßig schnellem 4/4-Takt.

Der Mambo, um 1940 auf Kuba entwickelt, erhielt seine Ausprägung unter dem Einfluss von Swing und Rumba und gelangte nach dem Zweiten Weltkrieg in den afrokubanischen Jazz; nach 1950 in Europa Modetanz, dann vom Cha-Cha-Cha abgelöst. Elemente des Mambo finden sich auch in Latin Jazz und Latin Rock.