MC

MC, Abkürzung von Master of Ceremony, häufig von HipHop-Musikern wie ein Titel vor den eigentlichen Namen gestellt, der wiederum zumeist der Phantasie entsprungen ist – etwa MC Hammer.

Die Bezeichnung Master of Ceremony geht auf die Anfänge des HipHop zurück, als in New Yorker Diskotheken eine Art Conferencier zu der schon laufenden Musik dem Publikum bekanntgab, in welcher Diskothek man sich aufhielt, wer der Disc Jockey war und was man zu erwarten hatte.