Moshing

Moshing, erfundenes englisches Wort, das auch in anderen Variationen und Zusammensetzungen wie »mosh«, »Mosher« und »Moshpit« existiert; Herleitungen aus englisch to mash oder to mush entbehren ebenso einer gesicherten Grundlage wie die Annnahme, das Wort könnte aus irgendeiner anderen Sprache stammen. Bezeichnet wird damit der bei Heavy-Metal und Punk-Konzerten übliche Tanz.

Bei Metal-Konzerten – es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um Hardcore-, Nu-Metal oder anderen Spielarten des Heavy Metal handelt – bildet sich häufig direkt vor der Bühne ein so genannter Moshpit (englisch pit für »Kreis, Zirkel«), in dem vorrangig männliche Tänzer Pogo tanzen. Dabei springen sie aber nicht wie bei diesem lediglich auf der Stelle in die Höhe springen, sondern sich beim Springen auf andere Tänzer werfen, so dass es stets zu absichtlichen und gewollten Remplern kommt; häufig sind alle Tänzer in Bewegung, ohne dass diese Bewegung einen die Musik nachzeichnenden Charakter haben.
Da Moshing sehr wild ausfallen kann und die Tänzer keinerlei Rücksicht auf unmittelbar in der Nähe stehende Nicht-Tänzer nehmen, bildet sich um den Moshpit stets eine Art Sicherheitszone. Der Moshpit verfügt über ein Zentrum, das sich langsam vor der Bühne hin und her bewegen kann. Da Moshpits sich adhoc bilden und auch wieder auflösen, kann nicht gesagt werden, was der unmittelbare Anlass des Moshing ist.
Der Begriff tauchte erstmals in den 1980er-Jahren im Umfeld von Heavy-Metal-Bands auf und wurde seitdem sowohl für Musikernamen als auch für Song-Titel verwendet.