Overdrive

Overdrive, englisch für »Übersteuerung«, absichtliche Übersteuerung eines Instrumentalverstärkers, um einen mehr oder weniger verzerrten Klang zu erhalten; im engeren Sinn ist mit Overdrive die Übersteuerung de Endstufe eines Verstärkers gemeint.

Grundsätzlich kann jede Verstärkerstufe innerhalb beispielsweise eine Gitarrenverstärkers übersteuert werden. Dazu wird die für eine bestimmte Maximalgröße der Eingangsspannung ausgelegte Stufe mit einer höheren Eingangsspannung versorgt. Wir die Eingangsstufe beispielsweise durch eine weitere vorgeschaltete Verstärkerstufe oder einen Verzerrer (Fuzz Box) angesteuert, wird die resultierende Übersteuerung Distortion genannt. Gelangt eine zu hohe Spannung auf den Eingang der Endstufe und wird diese übersteuert, so spricht man von Overdrive. Bei Röhrenverstärkern kann auch das Leistungsvermögen des Ausgangsübertragers überschritten werden.
Die Möglichkeit des Overdrive wird vor allem von Gitarristen, häufig von Organisten, aber wenig oder gar nicht von Bassisten eingesetzt; letztere bevorzugen für ihre Instrumente einen verzerrungsfreien Klang.