Personality-Show

Personality-Show, Bühnen- oder Fernsehshow, in deren Mittelpunkt ein einziger Sänger oder Sängerin steht.

Die Personality-Show ist eine der ersten spezifischen Fernseh-Formen und kam in den 1950er-Jahren im us-amerikanischen Fernsehen auf. Im Mittelpunkt einer Personality-Show steht eine Sängerin oder ein Sänger, die in der Sendung nicht nur den einen oder anderen Song vortragen, sondern auch Conferencier und Partner von Gästen der Show sind. Auf diese Weise entwickelte sich in den 1950er- und 1960er-Jahren der Typus des Entertainers vom Schlage eines Frank Sinatra oder Sammy Davis Jr. In Deutschland können die Sänger und Schauspieler Peter Alexander und Harald Juhnke als Entertainer angesehen werden.
Personality-Shows sind im Grunde auch die Auftritte von Sängerinnen und Sängern in den großen Hotels der Casino-Stadt Las Vegas. Manche Stars – so etwa die Sängerin Celine Dion – übernehmen dort für Monate und manchmal auch Jahre Engagements an, mit denen sie sich verpflichten an drei oder vier Abenden jeder Woche eine Show zu produzieren. Es liegt auf der Hand, dass nur Sängerinnen und Sänger für derartige Serien von Personality-Show unter Vertrag genommen werden, die ihre Zugkraft längst bewiesen haben und daher ein großes Publikum anziehen.