Pogo

Pogo, Tanz zu Punkrock; der Tanz besteht aus senkrechtem Hüpfen auf der Stelle. Weiterer Bestandteil des Tanzes ist das mehr oder weniger absichtsvolle Anrempeln. Mehrere Pogo-Tänzer auf engem Raum werden als Pogo Mob bezeichnet.

Die Erfindung des Pogo reklamierte der Bassist der Punk-Band The Sex Pistols, Sid Vicious, für sich. Die eigentliche Entstehung des Tanzes dürfte aber verschiedene Ursachen gehabt haben. Eine dürfte in einer – auch ideologisch begründeten – Reaktion und Abgrenzung auf die in den 1970er-Jahren als Tanzmusik vorherrschende Disco Music gewesen sein, die unter anderem zu einer Verselbstständigung des Tanzes und durchaus komplizierten Ausprägungen des Tanzes führte.

Der Begriff Pogo geht auf ein vor allem in den USA verbreitetes Kinderspielzeug zurück, den Pogo Stick. Der Pogo Stick besteht aus einem kräftigen Stock mit einer an einem Ende eingebauten Schraubenfeder. Das Kind stellt sich auf ein am Stock angebrachtes Querholz und hält sich an einem am oberen Ende des Stockes befestigten weiteren Querholz fest. Mit einigem Geschick kann man durch Gewichtsverlagerung senkrecht einige Zentimeter hochspringen und sich auf diese Weise hüpfend fortbewegen. In Deutschland wurde der Pogostick vor allem durch Micky-Mouse-Hefte bekannt, in denen er allerdings Hoppelstock genannt wird.