Roadie

Roadie, Abkürzung von Road Manager, von englisch road für »Straße«, Bühnenarbeiter für Rockkonzerte

Roadies sorgen für den technisch korrekten Ablauf eines Konzertes und haben meist mehrere Aufgaben. Sie bauen das Equipment an der Konzertstätte auf, nach dem Konzert wieder ab, verstauen es in LKWs und transportieren es zum nächsten Auftrittsort. Bei manchen Bands übernehmen sie auch das Merchandising und verkaufen Programmhefte, T-Shirts, Schals und weiteres mehr während des Konzertes. Manche Roadies sind hoch spezialisierte Fachleute, so etwa die Instrumenten-Roadies, die sich je einer  um das Drum Set, um die Gitarren oder die Keyboards einer Band kümmern.

Die Zahl der an einer Tournee beteiligten Roadies schwankt je nach Größe der Konzertstätten; manche Bands verpflichten eine komplette Road-Crew, andere verlassen sich auf einige wenige ständige Mitarbeiter und verpflichten am jeweiligen Ort zusätzlich weitere. Bands mit kleinem Budget engagieren bevorzugt Roadies, die auch etwa während des Konzertes das Mischpult oder die Lichtanlage steuern können, aber auch bereit sind, Instrumente und Verstärker zu tragen. Nicht wenige Roadies sind selbst Musiker, und einige haben aus ihrer Tätigkeit heraus auch selbst Karriere als Musiker gemacht, so etwa der Bassist und Sänger der Band Motörhead, Lemmy Kilmister (* 1945, 2015), der bei der britischen Band Hawkwind Roadie war.