Rockabilly

Rockabilly, auch Rock-a-billy, Bezeichnung für die stilistische Mischung von Blues- und Country-Elementen am Anfang der Rock’n’Roll-Jahre.

In dem Ausdruck schlägt sich das musikalische Programm nieder, das vom Gründer von Sun Records in Memphis, Sam Philips, propagiert wurde. Gerade an den frühen Sun-Einspielungen von Elvis Presley kann man das Instrumentarium gut beobachten: es sind halbakustische Gitarre, Kontrabass und gar kein oder nur ein sparsames Schlagzeug; stattdessen werden die Taktzeiten zumeist von einem Perkussionsinstrument – wie etwa Claves – markiert. Der vorherrschende und häufig acht- bis sechzehntaktige Blues-Ablauf sowie die Blues Notes wurzeln in der schwarzen Musik, während die Stimmfärbung des Sängers sowie die Quarten- und Quintsprünge des Basses auf den Country-Ursprung verweisen. Hinzu kommt ein sehr schnelles Tempo, das oft zu kleinen Ungenauigkeiten im Zusammenspiel von Gitarre und Bass führt und einen eigenartigen Swing erzeugt.

Rockabilly erlebte Anfang der 1980er-Jahre ein Revival, als Gruppen wie The Stray Cats und The Pole Cats diese Musik in die Konzerthallen zurückbrachten. Das Schallplattenlabel Chiswick veröffentlichte bereits im Jahre 1977 einen Sampler mit seltenen Rockabilly-Stücken und Swift Records in London brachte Reissues von Rockabilly-Aufnahmen der Schallplattenfirma Ace heraus; andere Schallplattenfirmen zogen nach. Auch die Kleidung der Anhänger dieser Musik erlebte eine Renaissance, vor allem die Blue Suede Shoes, Wildlederschuhe mit dicken Kreppsohlen. Elemente von Rockabilly sind aber zu jeder Zeit in der Rockmusik zu entdecken.

Diskografie

Ray Cami and his Rockabilly Rebels: Wildcat Shakeout (1978)
Capitols Rockabilly Originals (o. J.)
CBS Rockabilly Classics, Vol. 1 ff. (1977)
Rare Rockabilly (Vol. I, II, III) – From The Archives Of US Decca Records (1978)
Country Rockers Vol. I (1975)
Sun Rockabillys Vol. 1, 2, 3 (o. J.)
Country Meets Rock ’n‘ Roll Vol. 1-2 (1978)
Rockabilly Rules, OK? (1978)
Chess Rockabillies (1978)
Imperial Rockabillies (1977)
Ohio Rockabilly (o. J.)
Mac Curtis: Good Rockin‘ Tomorrow (o. J.)
Holywood Rock’n’Roll. 12 Rare Rockabilly Tracks (1977)