San Francisco Sound

San Francisco Sound ist die gängige Bezeichnung für die aus Blues, Beat und Folk bestehende Musik zahlreicher Gruppen in und um San Francisco der Jahre 1965-68.

Als die früheste Gruppe, der der Name zukommt, muss wohl The Beau Brummels angesehen werden. An den Konzerten und Tanzabenden, die die Band Family Dog organisierte und die in der Longshore Hall und im Avalon Ballroom stattfanden, wirkten Gruppen wie The Great Society (mit der Sängerin Grace Slick), Jefferson Airplane, The Charlatans, The Grateful Dead (damals noch unter dem Namen The Warlocks) und Big Brother and The Holding Company mit der Sängerin Janis Joplin; in Berkeley waren Country Joe & The Fish aktiv (zu dieser Zeit noch als The Instant Action Jug Band). Das Rauschmittel LSD war noch nicht verboten, und einige Gruppen entwickelten jene bald Acid Rock genannte Musik, zu deren Merkmalen offene Formen und lange Improvisationen, auch direkte Anspielungen auf psychedelische Trips gehören (Psychedelic Rock). Unter den in Europa bekannten Bands befanden sich Kaleidoscope, Loading Zone und Sopwith Camel; später sind Formationen wie Sir Douglas Quintet, Mother Earth, Mad River, Linn County und The Sons of Champlin teils aus dem einheimischen Hintergrund, teils aus anderen Bundesstaaten (z.B. Texas) in der Stadt aufgetreten. Ab 1966 fanden zahlreiche Rockkonzerte in der von dem Impresario Bill Graham betriebenen Fillmore West statt. Außer einigen lokalen Labels wie Fantasy Records und Autumn Records schlossen große Plattenfirmen Verträge mit den in San Francisco wirkenden Musikern. Um 1980 war San Francisco neben Akron, Ohio, ein Zentrum der sog. psychedelischen New Wave (The Residents, Chrome, MX – 80 Sound, Tuxedomoon). Von einem angeblich typischen San Francisco Sound war zu dieser Zeit allerdings nicht mehr die Rede.

Diskografie

San Francisco Roots (1976)
The Beau Brummels: Volume 2 (o. J.)
The Beau Brummels: ’66 (1966)
Big Brother and The Holding Company: – (1968)
The Charlatans: – (1969)
The Grateful Dead: The History of The Grateful Dead (1972)
The Grateful Dead: Vintage Dead (1972)
Grace Slick & The Great Society: – (o. J.; Zusammenstellung der beiden LP der Band)
Jefferson Airplane : Takes Off (1966)
Kaleidoscope: Side Trips (1967)
The Loading Zone: – (o. J.)
Mad River: – (1968)
Moby Grape: – (1967)
Quicksilver Messenger Service: – (1968)
Sopwith Camel: – (1967)
Diverse: Subterrenean Modern (1979)

Literatur

Gleason, Ralph J.: The Jefferson Airplane and the San Francisco Sound; New York 1969
Schwietzer, Curt-Albert: What’s so Funny ‚bout Peace, Love, and Understanding?, in: Livin In A Rock’n’Roll Fantasy, S. 91-122; Berlin 1979
Neue Musik in San Francisco, in : Sounds 2/1980