Single-Puck

Single-Puck, zusammengesetzt aus englisch single für »einzeln«, hier im Sinne von Single-Schallplatte, und Puck, eigentlich eine Scheibe aus Hartgummi, die als Spielgerät beim Eishockey dient, in der Phonotechnik aber eine wesentlich kleinere Scheibe, die für das Abspielen einer Single-Schallplatte auf einem handelsüblichen Schallplattenspieler benötigt wird.

Als Anfang der 1950er-Jahre sich der Schallplattenmarkt konsolidierte und einerseits die Langspielplatte mit einem Durchmesser von 30,0 Zentimetern, andererseits die Single-Schallplatte mit einem Durchmesser von 17,5 Zentimetern sich durchsetzten, wurden Schallplattenkäufer mit zwar ähnlichen, im Detail aber doch recht unterschiedlichen Produkten der Industrie konfrontiert. Denn die beiden Schallplatten-Typen unterschieden sich nicht nur in Abspielgeschwindigkeit und Größe, sondern auch in der Gestaltung des Mittellochs im Zentrum der Kunststoffplatte: Das der LP hatte einen Durchmesser von etwa 7,0 Millimetern, das der Single einen von 38,1 Millimetern. Letzteres war der Verwendung der kleinen Schallplatten in Juke Boxes geschuldet, wo sie einem raueren Betrieb ausgesetzt sind und deshalb robuster gebaut sein müssen.
Damit Single-Schallplatten mit einem herkömmlichen Plattenspieler abgespielt werden können, gibt es Reduzierstücke: Waren es frühere leicht auswechselbare, wegen ihrer dreiarmigen Form so genannte »Sterne« aus Kunststoff, die in das größere Mittelloch der Single gedrückt wurden, wurden Single-Schallplatten später mit dem kleinen Mittelloch der LP versehen, das sich im Zentrum einer Stanzung befand, die aus der Platte herausgebrochen werden konnte und damit das größere Mittelloch der üblichen Single freigab; dieser Vorgang war natürlich irreversibel.
Vermieden werden konnten derartige Provisorien – auch der Stern war eine wacklige Angelegenheit, da er sich mitunter nicht plan zur Schallplattenoberfläche einsetzen ließ – mit der Verwendung eines Single-Pucks: Dieser besteht aus einer etwa fünf bis zehn Millimetern dicken Scheibe aus Kunststoff, meist aber aus Metall, die den Durchmesser des Mittellochs einer Single aufweist, im Zentrum aber eine Bohrung vom Durchmesser des Dorns des Plattentellers. Will man eine Single abspielen, so legt man zunächst den Puck auf den Plattenteller – zentriert von dessen Dorn – und dann erst die Single. Single-Pucks gehören meist zum Lieferumfang von Plattenspielern.