Surf

Surf, englisch Wellenreiten auf einem Brett, amerikanischer Rockstil kalifornischen Ursprungs; weitere Bezeichnungen sind Surf Music, Surf Rock oder Surf Sound.

Gemeint war mit den verschiedenen Ausdrücken die Musik einiger amerikanischer West-Coast-Gruppen um 1960-64, deren Texte um das Surfing kreisen. Zu den frühesten, noch rein instrumental spielenden Vertretern dieser Richtung gehören der Gitarrist Dick Dale, dann The Tornados, The Pyramids und The Surftones. Surf Music besitzt kein musikalisches Eigenmerkmal, das sie vom Rock ’n‘ Roll der gleichen Zeit absetzen würde. Am ehesten wären helle Vokalharmonien, teils im Falsett gesungen, und bewegte, an Chuck Berry erinnernde Staccati zu nennen, außerdem sinnfreie Silbenanhäufungen des begleitenden Chores. Texte, die vom Surf handeln, finden sich noch u. a. bei The Beach Boys, Jan & Dean, The Ventures und The Surfairs. Studioproduzenten von Surf Music waren neben anderen Terry Melcher und Gary Usher.



Literatur

Who Put the Bomp! No. 14 (Herbst 1975)