Wechselbass

Wechselbass, einfache Bassbegleitung, die auf akkordeigenen Tönen beruht; die Bassstimme wechselt dabei zwischen Grundton und Quinte, oft auch zwischen Grundton und Terz. Der Wechselbass wird besonders in mehr oder weniger authentischer Volksmusik eingesetzt.

Dabei sind je nach Region kleine Unterschiede in der Ausführung zu beobachten: In den Alpenländern wechselt der Bass eher vom höheren Grundton in die tiefere Quinte, beispielsweise in C-Dur von c nach G, als umgekehrt vom tiefen Grundton in das höherer Intervall. Wird die Tonart entsprechend gewählt, so kann ein Bassist häufig Leersaiten einsetzen und muss nicht alle Töne greifen, ein Vorteil für wenig geübte Instrumentalisten. In Jazz und Rock wird der Wechselbass ebenfalls gelegentlich eingesetzt, oft als Parodie oder wenigstens in ironischer oder humorvoller Absicht, so etwa von Paul McCartney, Bassist der Beatles, in seinem Song »Maxwell Silverhammer«.



Diskografie

The Beatles: Abbey Road (1969)