Ace of Base

Ace of Base, schwedische Popgruppe, 1990 in Göteborg gegründet. Die Band bestand zu Beginn aus Ulf Ekberg (* 1970), und den Geschwistern Jenny Berggren (* 1972), Malin Berggren (* 1970) mehr erfahren →

Dancemix

Dancemix, zusammengesetzt aus englisch dance für »Tanz« und mix für »Mischung«, für den Einsatz in Diskotheken bestimmte Fassung eines bereits vorhandenen und in der Regel auch schon veröffentlichten Songs. Dancemixes mehr erfahren →

Erasure

Erasure, britisches Popmusik-Duo, 1985 in London gegründet; das Duo wird von dem Keyboardspieler Vince Clarke, eigentlich Vincent John Martin, * South Woodford, London 3.7.1960, und dem Sänger Andy Bell, eigentlich mehr erfahren →

Eurobeat

Eurobeat, in den USA und in Japan übliche Bezeichnung für in Europa produzierte Tanzmusik; in einem engeren Sinn ist mit dem Begriff die italienische Disco-Musik der ausgehenden 1970er-Jahre gemeint. Kennzeichnend mehr erfahren →

Goldie

Goldie, eigentlich Clifford Joseph Price, britischer Popmusiker, * Wolverhampton 28.12.1965; zeitweilig benutzte der Musiker jamaikanisch-schottischer Abstammung auch den Namen Metalheadz. Biografie Clifford Joseph Price wuchs in Kinderheimen und bei Pflegeeltern mehr erfahren →

Rihanna

Rihanna, eigentlich Robyn Rihanna Fenty, karibische Popsängerin, * Saint Michael (Barbados) 20. 2. 1988. Rihanna tat sich schon während ihrer Schulzeit an der Combermere School auf Barbados mit zwei Freundinnen zu einem mehr erfahren →

Santigold

Santigold, eigentlich Santi White, bis etwa 2008 Santogold, amerikanische Popsängerin, * Philadelphia 1976. Biografie Santi White wuchs in Philadelphia auf, besuchte nach der regulären Schulzeit die Wesleyan University in Middletown (Connecticut) mehr erfahren →

Shakira

Shakira, eigentlich Shakira Isabel Mebarak Ripoll, kolumbianische Sängerin, Tänzerin und Song-Schreiberin, * Barranquilla (Kolumbien) 2. 2. 1977. Biografie Shakira trat regional bereits als Kind öffentlich auf und begann Songs zu schreiben. Im mehr erfahren →

Sido

Sido, eigentlich Paul Würdig, deutscher Hip-Hop-Musiker, * Berlin 30. 11. 1980; der Name stellte angeblich zunächst die Abkürzung der Wortfolge »Scheiße in dein Ohr«, später der Bezeichnung »super-intelligentes Drogenopfer« dar. Würdig trat mehr erfahren →

Slam-Dancing

Slam-Dancing, unter dem Einfluss des Pogo um 1980 entstandene Tanzform; der Begriff wurde im Laufe der 1990er-Jahre durch den des Moshing abgelöst.

Slipmat

Slipmat, runde Scheibe aus 3-4 Millimeter starkem Filz, die Discjockeys zwischen Schallplatte und Plattenteller legen, um die Reibung zwischen diesen stark zu vermindern. Die Filzscheibe erleichtert alle DJ-Techniken, bei denen mehr erfahren →

Tapdance

Tapdance, zusammengesetzt aus englisch tap für »klopfen« und dance für »Tanz«, anderer Begriff für Stepptanz, der aber in einem umfassenderen Sinne zu verstehen ist. Mit Tapdance sind alle Tänze gemeint, mehr erfahren →

Tecktonic

Tecktonic, um 2000 in Frankreich aufgekommener und zuerst ebendort populär gewordener Tanzstil. Tecktonic wurde in der Diskothek Metropolis in Paris entwickelt und von den Eignern der Diskothek, Alexandre Barouzdin und mehr erfahren →

Trance

Trance, von englisch trance für »Trance«, mit elektronischen Klangerzeugern produzierte Musik, die selbst eigentlich nicht Tanzmusik ist, aber wesentlicher Bestandteil der so genannten Club-Culture. Die mit 130 bis 150 BPM mehr erfahren →

Trip-Hop

Trip-Hop, Bristol-Sound, Anfang der 1990er-Jahre in Großbritannien aufgekommene Musik, die zum Großteil aus Elementen von House und HipHop besteht. Das Resultat ist eine stark verlangsamte, von elektrischen und elektronischen Instrumenten mehr erfahren →