5 String Banjo

Aside

5 String Banjo, zusammengesetzt aus der Zahl 5, englisch string für »Saite« und Banjo, Banjo mit einer zusätzlichen fünften Saite; siehe Banjo

Abalone

Abalone, Meeresschnecken, wegen ihrer an eine Ohrmuschel erinnernden Form auch Meerohren, Abalone oder Irismuscheln genannt, Gattung der Familie der Haliotidae; die in 66 Arten kategorisierten Schnecken leben vorwiegend in warmen mehr erfahren →

Abhebevorrichtung

Aside

Abhebevorrichtung, englisch: strainer, Mechanik an einer Snare Drum, die es durch das Umlegen eines am Kessel befestigten Hebels ermöglicht, den Drahtteppich vom Resonanzfell weg zu bewegen, so dass er seine Funktion als Schnarrsaite verliert. Es gibt verschiedene technische Lösungen.

Abstrakten

Abstrakten, lateinisch von abstractum (Partizip Perfekt Passiv von abstrahere für wegziehen, abziehen), dünne Leisten, die in Orgeln mit mechanischer Traktur die Tastenbewegung bis zu den der Taste entsprechenden Pfeifen übertragen. mehr erfahren →

Abwärtsschlag

Abwärtsschlag, auch kurz nur: Abschlag, englisch: Downstroke, Spieltechnik bei der Gitarre Beim Abwärtsschlag werden die Saiten der Gitarre von oben nach unten rasch nacheinander in einer Bewegung angeschlagen, so dass mehr erfahren →

Acetabula

Acetabula, lateinisch für »Essiggefäße«, Idiophon (Metallophon, Becken) in der Antike gebräuchliche kleine, nahezu halbkugelige Becken. Die Becken wurden entweder mit einem Schlägel angeschlagen oder aber – im Falle der paarweisen mehr erfahren →

Aerophone

Aerophone, zusammengesetzt aus altgriechisch Aer für »Luft« und phonein für »klingen«, Gruppe von Musikinstrumenten, die zur Erzeugung von Tönen unter Druck stehende Luft benötigen; der Ton selbst wird durch schwingende mehr erfahren →

African Drums

African Drums, von englisch african für »afrikanisch, afrikanischen Ursprungs« und drum für »Trommel«, Bezeichnung für die im Jazz verwendeten Trommeln afrikanischer Herkunft Der Begriff, der sich gelegentlich auf Schallplatten-Covers und mehr erfahren →

Aftertouch

Aftertouch, Spielhilfe bei MIDI-Keyboards. Keyboards – Synthesizer, Masterkeyboards usw. –, die mit Aftertouch ausgerüstet sind, können nach einem erfolgten Tastendruck einen zweiten Tastendruck anders interpretieren als den ersten. Der zweite mehr erfahren →

Afuche

Afuche, auch Afuché, Rassel (Idiophon), auf der Basis eines kleinen getrockneten Kürbis` hergestelltes Perkussionsinstrument afrikanischen Ursprungs. Die Afuche ist das Vorbild für die Cabasa, eine industriell gefertigte Rassel mit zylindrischem mehr erfahren →

Aging

Aging, englisch für »altern«, in engerem Sinn das künstlich herbeigeführte Altern einer elektrischen Gitarre oder eines elektrischen Basses, äußerlich erkennbar an verkratztem Lack, teilweise fehlendem Lack, Brandflecken von Zigaretten, Dellen mehr erfahren →

Agogô

Agogô, auch Agogo Bells, Idiophon (Schlaginstrument, Metallophon), in der Hand zu haltende Doppelglocke der Volksmusik Brasiliens. Es gibt auch aus Holz gefertigte Agogôs. Das aus Eisen geschmiedete Instrument besteht aus mehr erfahren →

Agung

Agung, auch Agong, Idiophon (Metallophon), in Südostasien und auf den Philippinen beheimateter Gong Der Gong hat einen Durchmesser von etwa 45 Zentimetern und – abweichend von anderen Gongs – eine mehr erfahren →

Aida-Trompete

Aida-Trompete, Aerophon (Polsterzungeninstrument, Blechblasinstrument), Trompete, die der italienische Komponist Giuseppe Verdi für die Uraufführung seiner Oper »Aida« (1871) bauen ließ. Da die Oper in Ägypten uraufgeführt werden sollte, suchte Verdi mehr erfahren →

Akkordeon

Akkordeon, Aerophon (Durchschlagzungen-Instrument, Tasteninstrument), besonders in der Volks- und Tanzmusik beliebtes Instrument, das immer wieder aber auch in der Kunstmusik sowie in der Rock- und Popmusik verwendet wird. Begriffe wie mehr erfahren →

Alarmglocke

Alarmglocke, Idiophon (Metallophon), als Signalinstrumente verwendete Schellen und Glocken, die gelegentlich für musikalische Zwecke auch im Orchester eingesetzt werden. Weder Klang der Instrumente noch deren Spielweise sind vorrangig auf Schönheit mehr erfahren →

Alnico

Alnico, Kunstwort, zusammengesetzt aus den Anfangsbuchstaben der Worte Aluminium, Nickel, Kobalt, Bezeichnung für permanent-magnetische Werkstoffe, die aus einer Legierung von Eisen, Aluminium, Nickel, Kupfer und Cobalt bestehen; Alnico-Magnete werden unter mehr erfahren →

Alphorn

Alphorn, Aerophon (Blasinstrument, Polsterzungeninstrument), in den Alpen, vor allem der Schweiz gebräuchliches Holzhorn Das Alphorn wird aus Holz gefertigt, wobei die natürliche Form des Stammes – meist einer Fichte – mehr erfahren →

Althorn

Althorn, Aerophon (Polsterzungeninstrument, Blechblasinstrument), Flügelhorn, das zur Flügelhorngruppe innerhalb der Bügelhorngruppe gehört. Das mit Ventilen ausgestattete Althorn ist in Es oder F gestimmt. Der Tonumfang des Horns in Es reicht mehr erfahren →

Altsaxophon

Altsaxophon, Aerophon (Holzblasinstrument, Einfachrohrblatt-Instrument), Alt-Instrument innerhalb der Familie der Saxophone, die der französische Instrumentenbauer Adolphe Sax zwischen 1838 und 1842 als Instrumentenfamilie entwickelte. Das aus Messing, Kupfer, Silber oder auch mehr erfahren →

Amadinda

Amadinda, Idiophon (Xylophon, Schlaginstrument), bei den Ganda in Uganda beheimatetes Xylophon mit 12 Klangstäben. Die Klangstäbe ruhen lose auf zwei Querhölzern, so genannten Holmen; aufgrund dieser Bauweise zählt die Amadinda mehr erfahren →

Amati

Amati, italienische Geigenbauerfamilie, seit dem 11. Jahrhundert in Cremona ansässig; vermutete deutsche Wurzeln der Familie lassen sich nicht zweifelsfrei nachweisen. Die für den Instrumentenbau bedeutendsten Familienmitglieder Andrea Amati, Antonio Amati, mehr erfahren →

Amboss

Amboss, Idiophon (Metallophon, Schlaginstrument), massiver Block aus Eisen in charakteristischer Form, der im Zuge der Metalbearbeitung zum Schmieden von Eisen als Auflage benutzt wird. Die Schlagfläche – Bahn genannt – mehr erfahren →

Angelica

Angelica, französisch. Angelique, Chordophon (Saiteninstrument, Zupfinstrument), Form der Erzlauten; das Instrument wurde möglicherweise zuerst in England gebaut. Die wie eine Erzlaute, also mit zusätzlichen Saiten und einem zweiten Wirbelkasten über mehr erfahren →

Angklung

Angklung, indonesisch zusammengesetzt aus angka für »Ton« und lung für »unterbrochen«, Idiophon (Schlaginstrument, Rassel), in Bali und Java beheimatete so genannte Gitterrassel (siehe auch Rassel). Die Angklung-Rassel ist vermutlich im mehr erfahren →

Angled Saddle

Angled Saddle, zusammengesetzt aus englisch angled für »gewinkelt, abgewinkelt« und englisch saddle für »Sattel«, Bezeichnung für die Ausrichtung der Brücke – englisch als saddle bezeichnet – bei akustischen Gitarren. Bei akustischen mehr erfahren →

Anschlagmittel

Anschlagmittel, übergeordnete Bezeichnung für alle Gerätschaften, mit denen Idiophone, Membranophone und auch Chordophone zur Klangerzeugung angeschlagen werden. Im Einzelnen gehören dazu Stöcke, Schlägel, Besen, Rute Brushes und Klöppel (Glocken, Hackbrett), mehr erfahren →

Äolsharfe

Äolsharfe, von altgriechisch Aiolos (Gott des Windes) über lateinisch Aeolus, auch Geisterharfe, Windharfe oder Wetterharfe, Chordophon (Saiteninstrument, Blasinstrument), Windspiel, dessen Saiten nicht durch einen Instrumentalisten, sondern durch den Wind zur mehr erfahren →

Arran

Arran, baskisch, Membranophon (Reibtrommel, Fadenreibtrommel), in Südwestfrankreich (Gascogne) beheimatete Form des Brummtopfs; im übrigen Frankreich wird der Brummtopf Bourdon genannt. Anders als bei den meisten Ausprägungen der Fadenreibtrommel wird beim mehr erfahren →