Klavier

Klavier, französisch Tastenreihe, Saiteninstrument (Chordophon), dessen Saiten durch Hämmer, die mittels Tasten gegen die Saiten geschlagen werden, in Schwingung versetzen. Der Name beruht auf dem lateinischen Wort clavis, Schlüssel; später mehr erfahren →

Kontrabass

Kontrabass, englisch: Double Bass, auch Upright Bass, französisch: Contrebasse, italienisch: contrabasso, größtes und mit einem bis in den Subkontrabereich reichenden Tonumfang tiefstes Instrument der Streichinstrumente; der Kontrabass gehört weder zu mehr erfahren →

Laute

Laute, von arabisch al’ud für »das Holz, Instrument aus Holz«, spanisch: laúd, italienisch: liuto, französisch: Luth, englisch: luet, Chordophone (Saiteninstrument, Zupfinstrument, Streichinstrument) 1) Nach der von Erich Moritz von Hornbostel mehr erfahren →

Leier

Leier, von altgriechisch Lyra über lateinisch Lira und mittelhochdeutsch Lire, Chordophone (Saiteninstrumente, Zupfinstrumente), der Sage nach von dem Gott Hermes erfunden. In der von Erich Moritz von Hornbostel und Curt mehr erfahren →

Mandoline

Mandoline, Verkleinerungsform von italienisch Mandola, Chordophon (Saiteninstrument, Zupfinstrument), Laute, die in mehreren Formen nebeneinander in Gebrauch ist. Die Mandoline hat wie die Laute in etwa die Gestalt einer halbierten Birne, mehr erfahren →

Mejorana

Mejorana, auch Merojanera, spanisch für »Majoran«, vornehmlich in Panama (Süddamerika) beheimatete kleine Gitarre mit fünf Saiten; das Instrument wird vornehmlich in der Volksmusik verwendet. Die Mejorana wird meist aus einem mehr erfahren →

Monochord

Monochord, zusammengesetzt aus altgriechisch monos für »eins, einzeln« und chorde für »Saite«, Musikinstrument, das vorrangig dazu dient, einige akustische Gesetze zu demonstrieren; auf dem Monochord basieren Streich- und Zupfinstrumente. Ein mehr erfahren →

Parlor-Gitarre

Parlor-Gitarre, kurz auch nur Parlor, akustische Gitarre, die kleiner als die traditionelle klassische Konzertgitarre, aber ähnlich aufgebaut ist; Parlor-Gitarren werden vornehmlich von Blues, Folk– und Country-Musikern gespielt und sind daher mehr erfahren →

Piano

Piano, Abkürzung von Pianoforte, Bezeichnung für Klavierinstrumente, bei denen die Saiten angeschlagen werden. Die Bezeichnung ist ihrerseits zusammengesetzt aus piano, italienisch für »leise« und forte, italienisch für »stark, laut«. Bereits mehr erfahren →

Pochette

Pochette, auch Poche, von französisch poche für Tasche, Bezeichnung für die im 17. und 18. Jahrhundert gebräuchliche Tanzmeistergeige, eine besondere Form der Violine, die wegen ihrer geringen Größe von Tanzlehrern mehr erfahren →

Psalter

Psalter, von lateinisch psalterium, französisch: psaltérion, saltere, sauterie, spanisch: salterio, Chordophon (Saiteninstrument, Kastenzither), Zupfinstrument, das als Urahn einer Reihe späterer Zupfinstrumente angesehen wird. Der Name galt seit der Antike einigen mehr erfahren →

Qin

Qin, auch Ch’in und Guqin, Chordophon (Saiteninstrument, Zupfinstrument), chinesische Griffbrettzither, die zu den Wölbbrettzithern zählt. Wie andere Wölbbrettzithern besteht auch die Qin aus einem langen, ein wenig spitz zulaufenden Resonanzkasten; mehr erfahren →

Querflügel

Querflügel, Chordophon (Saiteninstrument, Tasteninstrument), meistens Kielinstrumente wie Spinette, bei denen der Saitenbezug nicht in Linie zu Taste und Tastenmechanik, sondern in mehr oder weniger spitzem Winkel zu diesem liegt. Während mehr erfahren →

Quinton

Quinton, der, Chordophon (Streichinstrument); im 17. und 18. Jahrhundert vor allem in Frankreich gebräuchliches kleines Diskant-Streichinstrument (Pardessus) Der Quinton steht in seiner Bauweise zwischen den Gamben (Viole de gamba) und mehr erfahren →

Reibtrommel

Reibtrommel, auch Brummtopf oder Rummelpott, Membranophon, Effektinstrument, das in verschiedenen Formen auf der ganzen Welt verbreitet ist. Im Prinzip ist eine Reibtrommel tatsächlich wie ein Trommel gebaut: Ein zweiseitig  offener mehr erfahren →

Shamisen

Shamisen, das, Chordophon (Saiteninstrument, Zupfinstrument), japanische Laute mit drei Saiten Das Shamisen hat einen relativ kleinen, rechteckigen Korpus, der aus vier leicht gebogenen Brettchen aus Eichen-, Quitten- oder Pflaumenbaumholz zusammengefügt mehr erfahren →

Shulberry

Shulberry, Elektro-Chordophon (elektromechanisches Saiteninstrument, Zupfinstrument), etwa 1974 von Dave Zammit für die britische Progressive-Rock-Band Gentle Giant gebaut. Derek Shulman, Lead-Sänger der Band, hatte Zammit nach Fertigstellung der Aufnahmen zu »The Power mehr erfahren →

Sitar

Sitar, die oder der, Chordophon (Saiteninstrument, Zupfinstrument), in Nordindien und Teilen von Südindien verbreitete Laute. Die Bauweise des Sitar ist nicht endgültig standardisiert. In der Regel besteht das Instrument aber mehr erfahren →

Spinett

Spinett, von lateinisch spina für »Dorn«, italienisch: spinetta, englisch: spinett, französisch: épinette, Chordophon (Saiteninstrument, Kielinstrument), kleines Tasteninstrument mit parallel zur Tastatur verlaufendem Saitenbezug Die Tonerzeugung des Spinettes gleicht der des mehr erfahren →

Streichinstrumente

Streichinstrumente, Gruppe von Saiteninstrumenten (Chordophone), bei denen die Saite durch Streichen mit einem Bogen in Schwingung versetzt werden. Aufgrund dieser Tatsche werden die Instrumente auch Bogeninstrumente, englisch bowed instruments, französisch mehr erfahren →

Theorbe

Theorbe, italienisch: Tiorba, Chordophon (Saiteninstrument, Zupfinstrument), Erzlaute, die bis weit ins das 18. Jahrhundert hinein vornehmlich als Generalbassinstrument genutzt wurde; die früher übliche Unterscheidung zwischen Theorbe und Chitarrone wird mittlerweile mehr erfahren →

Trumscheit

Trumscheit, zusammengesetzt aus althochdeutsch trumme: Trompete oder Trommel, und scheit: Holz, Chordophon (Streichinstrument), bis ins 18. Jahrhundert gebräuchliches archaisches Streichinstrument Das bereits auf Abbildungen aus dem 11. Jahrhundert gezeigte Instrument mehr erfahren →

Ukulele

Ukulele, polynesisch für »hüpfender Floh«, Chordophon (Saiteninstrument, Zupfinstrument), kleine Gitarre mit vier Saiten, auf Hawaii entstanden. Vorbild für die Ukulele dürfte die Machete, eine aus Portugal stammende Gitarre, gewesen sein. mehr erfahren →

Viola d’Amore

Viola d’Amore, italienisch für »Liebesgeige«, Chordophon (Saiteninstrument, Streichinstrument), Viola da gamba in Alt-Lage Obwohl das Instrument zu den »Kniegeigen« gehört, wird es dennoch im Arm gehalten und gespielt. Die Viola mehr erfahren →

Violine

Violine, italienische Verkleinerungsform von viola, italienisch: violino, französisch: violon, englisch: violin, deutsch auch Geige, Chordophon (Saiteninstrument, Streichinstrument), Diskantinstrument der Viole-da-braccio-Familie, zu der außerdem die Bratsche und das Violoncello gezählt werden. mehr erfahren →

Violoncello

  Violoncello, auch nur Cello, italienisch für »kleine Violone«, Chordophon (Saiteninstrument, Streichinstrument), das größte und tiefste noch gebräuchliche Instrument der Familie der Viole da braccio. Das Violoncello entstand im 17. mehr erfahren →

Virginal

Virginal, Chordophon (Saiteninstrument, Tasteninstrument, Kielinstrument), mit dem Spinett eng verwandtes Kielklavier; die Herkunft des Namens ist ungeklärt. Wie das Spinett verfügt das Virginal über nur ein Manual, das allerdings im mehr erfahren →

Warr Guitar

Warr Guitar, elektrisches Gitarreninstrument, benannt nach ihrem Erfinder Mark Warr; Warr ist auch Inhaber des 1991 in Moorpark (Kalifornien) gegründeten Unternehmens Warr Guitars Inc. Die Gitarren Warrs ähneln zwar äußerlich mehr erfahren →

Weissenborn

Weissenborn, gängige Bezeichnung für eine akustische Lap Steel Guitar; die Bezeichnung geht auf den deutschstämmigen Klavier- und Gitarrenbauer Hermann Weissenborn zurück, der diese Gitarren im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts mehr erfahren →

Zither

Zither, Chordophon (Saiteninstrument, Zupfinstrument), in engerem Sinn die Konzertzither, die umgangssprachlich Zither genannt wird. Diese Bezeichnung ist gleichzeitig der Name einer übergeordneten Klasse in der Musikinstrumenten-Klassifikation von E. von Hornbostels mehr erfahren →