con sordino

con sordino, italienisch für »mit Dämpfer«, abgekürzt con sord., Spielanweisung, ab hier mit Dämpfer zu spielen; aufgehoben wird die Anweisung bei Streichinstrumenten mit dem Partitureintrag senza sordino (senza sord.), bei mehr erfahren →

forte

forte, italienisch für »stark, laut«, abgekürzt f, Spielanweisung (Vortragsbezeichnung), ab Angabe die Lautstärke zu erhöhen; die gegenteilige Spielanweisung ist piano, abgekürzt p, für »leise«. Die Anweisung wird mit dem kleinen mehr erfahren →

legato

legato, von italienisch legato für »gebunden«, Spieltechnik, der im Notenbild nicht unbedingt eine Spielanweisung vorausgeht, doch kann in der Partitur ausdrücklich »legato« gefordert sein, wie auch ein Bogen über einer mehr erfahren →

piano

piano, italienisch für »leise, sanft«, abgekürzt p, Spielanweisung (Vortragsbezeichnung), ab Angabe die Lautstärke zu verringern; die gegenteilige Spielanweisung ist forte, abgekürzt f. Die Anweisung wird mit einem kleinen Buchstaben in mehr erfahren →

Sautillé

Sautillé, französisch für »gesprungen, gehüpft«, Spielanweisung bei Streichinstrumenten, mit der eine bestimmte Bogentechnik vorgeschrieben wird; sautillé ist eine alternative Anweisung für italienisch »saltato«. Dabei wir der Bogen mit etwas Nachdruck mehr erfahren →

schmetternd

schmetternd, englisch: brassy, französisch: cuivré, Spielanweisung beim Waldhorn Dabei wird durch starkes Anblasen des Instrumentes das Metall des Hornes selbst in Schwingung versetzt. Der geräuschhafte Klang überlagert sich dem eigentlichen mehr erfahren →

staccato

staccato, von italienisch staccato für »abgetrennt, abgestoßen«, Spieltechnik, der eine im Notenbild kenntlich gemachte Spielanweisung vorausgeht; dabei werden Noten gleichgültig welcher Länge grundsätzlich als sehr kurz auszuführen gekennzeichnet. Das Zeichen mehr erfahren →