Abwärtsschlag

Abwärtsschlag, auch kurz nur: Abschlag, englisch: Downstroke, Spieltechnik bei der Gitarre Beim Abwärtsschlag werden die Saiten der Gitarre von oben nach unten rasch nacheinander in einer Bewegung angeschlagen, so dass mehr erfahren →

Bariolage

Bariolage, französisch von lateinisch variolagum für »Abwechslung«, Spieltechnik bei Saiteninstrumenten Mit Bariolage wird der schnelle Wechsel zwischen gegriffenem Ton und Ton auf der leeren Saite bezeichnet, insbesondere desselben Tones. Auf mehr erfahren →

Barré

Barré, von französisch für »quergelegt, versperrt«, englisch. Barre chord, Spieltechnik bei Zupfinstrumenten, insbesondere der Gitarre und der Laute; bei der Technik werden mehrere Saiten mit einem Finger an einem Bund mehr erfahren →

Clawhammer

Clawhammer, auch Clawhammer-Picking oder Frailing, Anschlagstechnik für Banjo und Gitarre, gebräuchlich im frühen Blues und in der nordamerikanischen Countrymusic. Gewöhnlich, so etwa in der Folkmusic und klassichen Musik, werden die mehr erfahren →

Doppelgriff

Doppelgriff, englisch: Double Stop, französisch: doubles cordes, italienisch: doppia corda, Spieltechnik bei Streichinstrumenten;der Begriff wird weniger oder gar nicht bei Zupfinstrumenten beziehungsweise Tasteninstrumenten gebraucht, obwohl entsprechende Spieltechniken auch bei diesen mehr erfahren →

Doublebass

Doublebass, Spieltechnik des Schlagzeugs in Jazz und Rock, bei der entweder zwei Bass Drums mit je einer Fußmaschine oder aber eine Bass Drum mit einer besonderen Doppel-Fußmaschine verwendet wird. Sinn mehr erfahren →

Double-thumbing

Double-thumbing, Spieltechnik für die elektrische Bassgitarre. Die Double-thumbing-Technik ist dem Slapping eng verwandt. Anders als beim Slappen wird die Saite allerdings nicht nur kurz mit der Daumenkante angeschlagen, woraufhin sie mehr erfahren →

Fingerpizzicato

Fingerpizzicato, Spieltechnik bei Streichinstrumenten Anders als das normale Pizzicato wird das Fingerpizzicato mit der linken, der Griffhand ausgeführt. Dabei werden Saiten gezupft, die nicht gleichzeitig gestrichen werden; auch paralleles Spiel mehr erfahren →

Flam

Flam, grundsätzliche Trommel-Spieltechnik, bei der das Fell des Instrumentes mit zwei kurz aufeinander folgenden Schlägen angeschlagen wird. Dabei ist die Lautstärke des ersten Schlags meistens leiser als die des zweiten, mehr erfahren →

Flatterzunge

Flatterzunge, Spieltechnik bei Blech- und Holzblasinstrumenten, insbesondere Trompete, Posaune, Flöte und Saxophon. Zur Ausführung der Technik muss der Spieler während des Spiels mit der Zunge eine Bewegung ausführen, die dem mehr erfahren →

Glide

Glide, von englisch to glide für »gleiten«, Anweisung, ein mehr oder weniger langes Portamento oder Glissando zu spielen; dies gilt natürlich nur für Instrumente, die technisch dazu überhaupt fähig sind, mehr erfahren →

Hammering

Hammering, auch Hammer-on, von englisch to hammer für »hämmern«, Spieltechnik bei Saiteninstrumenten, besonders aber bei elektrischer Gitarre und elektrischer Bassgitarre Beim Hammering wird der Ton nicht durch Zupfen der Saite, also mehr erfahren →

Matched Sticks

Matched Sticks, von englisch matched für »zusammenpassend« und sticks für »Stöcke«, auch Matched Grip, Stockhaltung beim Spiel von Trommeln Die Matched-Sticks-Haltung der Trommelstöcke ist die auf Anhieb sinnfällige: Die Schäfte mehr erfahren →

Palm Muting

Palm Muting, zusammengesetzt aus englisch palm für »Handfläche, Handteller« und muting, abgeleitet von mute für »stumm«, auch nur Palm Mute, Spieltechnik bei der Gitarre, mittels der schwingende Saiten abgedämpft werden; mehr erfahren →

Paradiddle

Paradiddle, Grundtechnik beim Schlagzeugspiel, besonders der Snare Drum. Dabei werden Einzel- und Doppelschläge in Gruppen zu je vier Schlägen auf beide Hände verteilt, sodass sich verschiedene Betonungen ergeben können. Das mehr erfahren →

pizzicato

pizzicato, italienisch für »gezupft, gezwickt«, Abkürzung pizz., in engerem Sinn die bei Streichinstrumenten (Violine, Violo, Violoncello, Kontrabass) vorgeschriebene Spielweise, die Saiten mit den Fingern zu zupfen; aufgehoben durch coll’arco, italienisch mehr erfahren →

plucked

plucked, auch pluck, von englisch to pluck für »zupfen, anreißen«, Spielanweisung in modernen Partituren, die das Zupfen eines Instrumentes fordert. Während sich die Anweisung pizzicato ausschließlich auf das Zupfen der mehr erfahren →

Poppin’

Poppin’, von englisch to pop für »knallen«, auch Popping oder Bass-Poppin’, auch nur Pop, Spieltechnik bei der elektrischen Bassgitarre; die Spieltechnik, die meist im Zusammenhang mit Slappin‘ ausgeführt wird, erfordert mehr erfahren →

Pull-off

Pull-off, auch Pulling-off, Spieltechnik bei der Gitarre, besonders der elektrischen Gitarre und des elektrischen Basses; es ist eine Möglichkeit, Töne zu binden. Dabei werden zwei Töne auf derselben Saite gegriffen: mehr erfahren →

punteado

Aside

punteado, spanisch, Spielweise bei der Gitarre; punteado bezeichnet den Anschlag einzelner Töne; das Akkordspiel wird rasgueado genannt.

rasgueado

Aside

Rasgueado, spanisch, Spielweise der Gitarre; bezeichnet den Anschlag mehrerer Töne gleichzeitig, also das Akkordspiel; das Spiel von Einzeltönen wird punteado genannt.

Rimshot

Rimshot, Spieltechnik bei der Trommel, insbesondere der Snare Drum; sie wird ausschließlich mit den Stöcken ausgeführt. Mit Rimshot wird das gleichzeitige Anschlagen des Trommelfelles und des Kesselreifens mit einem Stock mehr erfahren →

Roll

Roll, Bezeichnung für Trommelwirbel; Wirbel dieser Art werden üblicherweise auf der Snare Drum ausgeführt. Je nach Schlagtechnik werden Single-, Double- und Triple-Strike-Rolls unterschieden, je nachdem, wie oft der einzelne Stock mehr erfahren →