Rudiments

Rudiments, englisch für »Grundlage«, Bezeichnung für diverse Spieltechniken der Trommel, die quasi als Kanon für die Ausbildung von Schlagzeugern gelten. Zu den Rudiments gehören vier Gruppen von Spieltechniken: 1. Rolls, mehr erfahren →

Sautillé

Sautillé, französisch für »gesprungen, gehüpft«, Spielanweisung bei Streichinstrumenten, mit der eine bestimmte Bogentechnik vorgeschrieben wird; sautillé ist eine alternative Anweisung für italienisch »saltato«. Dabei wir der Bogen mit etwas Nachdruck mehr erfahren →

Schlagbass

Schlagbass, Spieltechnik des Kontrabasses; Schlagbass ist die Bezeichnung für eine Spieltechnik und meint nicht ein eigenständiges Instrument. Die Technik selbst kann nicht nur auf den Kontrabass angewendet werden, sondern prinzipiell mehr erfahren →

Silent Tips

Silent Tips, zusammengesetzt aus englisch silent »still« und Tipp für »Spitze«, auf Drum-Stöcke aufsteckbare Kappen aus Gummi. Aufgabe der auf jeden Stock aufzusteckenden Silent Tips ist es, die normale Lautstärke mehr erfahren →

Slappin‘

Slappin‘, von englisch to slap für »schlagen« auch Slap, deutsch: slappen, Spieltechnik der elektrischen Bassgitarre; die Spieltechnik, die meist im Zusammenhang mit Poppin‘ ausgeführt wird, erfordert einen mit Bünden versehenen mehr erfahren →

Speed Picking

Speed Picking, auch Speed-picking, Spieltechnik bei der elektrischen Gitarre, die zumal im Solo eine hohe Spielgeschwindigkeit ermöglicht. Speed picking beruht weniger auf einer besonderen Spieltechnik, als auf einer Optimierung gängiger mehr erfahren →

Stopfen

Stopfen, Spieltechnik beim Horn, bei der die rechte Hand in den Schalltrichter eingeführt wird und die Öffnung ganz oder teilweise verschließt. Die Technik wurde Mitte des 18. Jahrhunderts von dem mehr erfahren →

Sweep Picking

Sweep Picking, auch Sweep-picking, zusammengesetzt aus englisch sweep für »fegen« und picking für »auswählen«, Arpeggio-Spieltechnik bei der Gitarre Der Begriff bedeutet in einem übertragenen Sinn etwa »mit einer ausholenden Bewegung mehr erfahren →

Tapping

Tapping, Spieltechnik vor allem der elektrischen Gitarre und Bassgitarre, prinzipiell aber mit jedem Saiteninstrument möglich. Bei der Spieltechnik werden mit den Fingern der Spielhand Töne auf dem Griffbrett in der mehr erfahren →

Überblasen

Überblasen, englisch: overblowing, französisch: quintoiement und octaviement, Möglichkeit, auf Blasinstrumenten durch verstärkte Luftzufuhr andere Töne als bei normalem Blasen zu erzeugen. Der Vorgang sei an einem Beispiel erläutert: Schließt der mehr erfahren →

Zirkularatmung

Zirkularatmung, auch Kreisatmung oder Permanentatmung, Bezeichnung für eine Blastechnik des Menschen, durch die ein kontinuierlicher Luftstrom zur Verfügung gestellt wird; bedeutsam ist die Zirkularatmung insbesondere beim Spiel von Blasinstrumenten. Bei mehr erfahren →