Alan Aldridge

Aldridge, Alan, britischer Illustrator und Buchautor, * London 1943; Aldridge lebt seit 1980 in Los Angeles (Kalifornien). Aldridge hat nie eine formelle Ausbildung zum Grafiker genossen, sondern lernte sein Handwerk mehr erfahren →

American Bandstand

American Bandstand, 1957 von der Fernsehgesellschaft ABC als eine regelmäßige Sendung mit populärer Musik ins Leben gerufen; als »Bandstand« war die Sendung vom WFIL in Philadelphia bereits 1952 eingeführt worden. mehr erfahren →

AWA

AWA, Abkürzung für Anstalt zur Wahrung der Aufführungs- und Vervielfältigungsrechte auf dem Gebiet der Musik, 1950 in der DDR (Deutsche Demokratische Republik) gegründete Organisation zur Verwertung von Rechten an Musik mehr erfahren →

Beat-Club

Beat-Club, deutsche Fernsehserie, die sich der seit 1965 der Rock- und Popmusik widmete, die Serie wurde von dem ARD-Mitglied Radio Bremen produziert und war die erste von einem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender mehr erfahren →

Billboard Magazine

Billboard Magazine, englisch für »Werbetafel«, amerikanische Musikzeitschrift, 1894 von William H. Donaldson und James H. Hennegan unter dem Titel Billboard Advertising in Cincinnati gegründet; die Zeitschrift widmet sich dem Schallplattengeschäft mehr erfahren →

Blindfold-Test

Blindfold-Test, auch nur Blindfold, von Mittelenglisch blindfellen etwa für »Augenbinde« und test für »Prüfung«, Interview-Form in Musikzeitschriften, bei denen der Interviewte – meist ein Musiker – von Schallplatten vorgespielte Musik mehr erfahren →

Bomp!

Bomp!, amerikanische Rock-Zeitschrift, 1966 von Greg Shaw (* 1949, † 2004) in San Francisco gegründet; das Independent-Label Bomp! Records wurde 1974 gegründet. Shaw, in San Francisco aufgewachsen, hatte sich seit mehr erfahren →

Bravo

Bravo, deutsche Jugendzeitschrift, von Peter Boenisch und Helmut Kindler 1956 als Zeitschrift für Filme und Fernsehen gegründet; die Zeitschrift widmete sich schon nach kurzer Zeit einem jugendlichen Publikum. Bravo erscheint mehr erfahren →

Classic Rock (Zeitschrift)

Classic Rock, monatlich erscheinende britische Musikzeitschrift, 1998 in London gegründet; Classic Rock war ursprünglich ein Seitenprojekt der Zeitschrift »Metal Hammer«. Seitenprojekte von Classic Rock waren bzw. sind die Zeitschriften »Classic mehr erfahren →

Roger Dean

Dean, Roger, britischer Maler, Architekt und Grafiker, * Ashford (Kent) 31.8. 1944; Dean verwendete auch das Pseudonym Dillon Peterson. Biografie Dean nahm nach der allgemeinen Schulausbildung eine künstlerische Ausbildung an mehr erfahren →

Lasse Hoile

Hoile, Lasse, dänischer Fotograf, Grafiker und Filme-Macher, * Århus 1973 Biografie Hoile verfolgte seit 1993 mit mäßigem Erfolg eine Karriere als Filme-Macher. Ende der 1990er-Jahre begann er zu fotografieren, betrachtete mehr erfahren →

Wilfried Mellers

Mellers, Wilfried, britischer Komponist, Musikwissenschaftler und Musikschriftsteller, * Leamington Spa (England) 26.4.1914, † Scrayingham (North Yorkshire) 16.5.2008. Wilfried Mellers studierte am Leamington College und in Cambridge Musik und begann Anfang mehr erfahren →

Fanzine

Fanzine, Kunstwort, zusammengesetzt aus englisch fan für »Fan, Anhänger« und magazine für »Magazin« im Sinne von Zeitschrift, Zeitschrift, die von Anhängern einer bestimmten kulturell aktiven Gruppe oder eines kulturellen Phänomens mehr erfahren →

Rodney Matthews

Matthews, Rodney, britischer Grafiker und Illustrator, * Paulton, North Somerset, England 6.7. 1945 Rodney Matthews verließ im Alter von 15 Jahren die allgemeinbildende Schule, arbeitete kurz als Hilfskraft in der mehr erfahren →

Hipgnosis

Hipgnosis, britische Künstlergruppe, die 1968 das gleichnamige Grafik-Design-Sudio gründete; die Gruppe löste sich 1983 auf. Storm Thorgerson (* 1944, † 2013) und Aubrey Powell (* 1946) studierten Mitte der 1960er-Jahre mehr erfahren →

Hit

Hit, englisch für »Erfolg, Knüller«, Song, der seine Popularität durch eine Notierung in einer Hitparade unter Beweis gestellt hat; in der Regel bedeutet dies, dass die Single, die den Song mehr erfahren →

Hitparade

Hitparade, zusammengesetzt aus englisch hit für »Erfolg, Knüller« und Parade, englisch: chart, statistische Erfassung von Tonträgern, die innerhalb eines bestimmten Zeitraumes – meistens ein oder zwei Wochen – besonders häufig mehr erfahren →

HR Giger

Giger, HR, auch H.R., eigentlich Hansruedi Giger, Schweizer Maler und Grafiker, * Chur 5.2. 1940, † Zürich 12.5. 2014 Giger studierte ab 1962 Architektur und Industriedesign an der Hochschule für mehr erfahren →

iTunes Store

iTunes Store, so genannter Online-Media-Service, 2003 von der amerikanischen Firma Apple unter dem Namen iTunes Music Store in den USA eröffnet; 2004 wurde Interessenten einiger europäischer Länder der Zugang ermöglicht mehr erfahren →

Jingle

Jingle, englisch für »Geklingel, Werbespruch«, in engerem Sinne die Musik, die in einer Rundfunk-, Fernseh- oder Kinowerbung eingesetzt wird. Firmen, die für eines ihrer Produkte werben und ein großes Publikum mehr erfahren →

Marcus Keef

Keef, Marcus, britischer Fotograf und Gestalter von Schallplatten-Covers, Lebensdaten nicht bekannt; ob es sich bei dem Namen um ein Pseudonym handelt und Keefs richtiger Namen Keith MacMillan lautet, ist nicht mehr erfahren →

Melody Maker

Melody Maker, 1929 als Zeitschrift für Musiker in London gegründet. Das Blatt gilt als die älteste wöchentlich erschienene Musikzeitschrift. Zuletzt im selben Verlag (IPC Media) herausgegeben wie die Konkurrenz-Zeitschrift New mehr erfahren →

Mojo

Mojo, britische Musikzeitschrift, seit November 1993 von der East Midland Allied Press (EMAP) herausgegeben; EMAP gehört seit Januar 2008 zu der deutschen Bauer Verlagsgruppe. Der Titel der monatlich erscheinenden Zeitschrift mehr erfahren →

MTV

MTV, Abkürzung von Music Televison, Kette von Fernsehsendern, die von dem Unternehmen MTV Networks mit Sitz in New York betrieben wird; MTV Networks gehört dem amerikanischen Medienkonzern Viacom (Video & mehr erfahren →

Napster

Napster, von englisch nap für »Nickerchen«, Software für eine Musiktauschbörse, 1998 von dem Amerikaner Shawn Fanning (* 1980) programmiert. Der Name geht auf die laxe Haltung Fannings hinsichtlich seiner Frisur mehr erfahren →

NCB

NCB, Abkürzung für Nordisk Copyright Bureau, älteste und größte Verwertungsgesellschaft musikalischer Werke Skandinaviens. Die NCB hat ihren Sitz in Kopenhagen und nimmt Urheberrechte, Aufführungsrechte, und Vervielfältigungsrechte von Künstlern aller skandinavischer mehr erfahren →

New Musical Express

New Musical Express, Abkürzung NME, britische Musikzeitschrift, 1952 aus den Musikzeitschriften Musical Express und Accordion Weekly hervorgegangen; die von IPC-Media wöchentlich herausgegebene Zeitschrift widmet sich vornehmlich Rock- und Popmusik. Leser mehr erfahren →

Outtake

Outtake, fertig produzierte Aufnahme eines Musikstückes, die beim endgültigen Zusammenstellen für die Erstveröffentlichung einer Langspielplatte oder CD aus technischen oder künstlerischen Gründen nicht berücksichtigt wurde. Bei der Produktion einer LP mehr erfahren →

Playlist

Playlist, zusammengesetzt aus englisch play für »spielen« und englisch list für »Liste« Begriff aus dem Rundfunkwesen; Playlists enthalten die während einer Rundfunksendung gesendeten Musiktitel. Playlists werden einerseits angefertigt, um das mehr erfahren →

Poll

Poll, englisch für »Abstimmung« im Sinne einer Wahl, im Musikbereich vornehmlich von Zeitschriften jährlich veranstalte Leserbefragungen etwa nach »Bestem Musiker«, »Bestes Album« und weiteren Kategorien mehr. Nahezu jede Musikzeitschrift veranstaltet mehr erfahren →

Pop Idol

Pop Idol, britische Fernsehserie, seit 2001 von dem britischen Sender ITV ausgestrahlt; die Serie bietet in Form eines Wettbewerbs musikalischen Talenten die Möglichkeit, eventuell im Musikgeschäft Fuß zu fassen. Urheber mehr erfahren →

Prog (Zeitschrift)

Prog, britisches Musikmagazin, wie der Titel andeutet, dem Progressive Rock gewidmet; das Magazin wurde 2008 als Ableger der britischen, in London erscheinenden Zeitschrift »Classic Rock« gegründet. Der Untertitel »Astounding Sounds mehr erfahren →

ProgPower Europe

ProgPower Europe, mehrtägiges Festival mit dem Schwerpunkt Progressive Metal; das Festival wird seit 1999 alljährlich in den Niederlanden veranstaltet. Ende 1998 fasste René Janssen, als Rezensent bei der Website Dutch mehr erfahren →

Q (Musikzeitschrift)

Q, britische Musikzeitschrift, 1986 von Mark Ellen und David Hepworth in London gegründet; das Magazin, das zunächst »Cue« heißen sollte, erscheint im zur deutschen Bauer Media Group gehörenden Verlag Emap, mehr erfahren →

Rebeats

Rebeats, amerikanischer Verlag, von Rob Cook als Imprint von Cook’s Books, einem christlich orientierten Verlag, gegründet; Rebeats hat seinen Sitz in Alma im US-Bundestaat Michigan. Rebeats veröffentlicht Bücher über Schlagzeug-Hersteller mehr erfahren →

Rockpalast

Rockpalast, Reihe von Fernsehsendungen, die Rockkonzerte vor Publikum zum Inhalt haben; der WDR strahlte die Sendung von 1974 bis 1986 aus. Der Rockpalast entstand im Jugendprogramm des WDR. Der Journalist mehr erfahren →

Rolling Stone

Rolling Stone, deutsche Musikzeitschrift, Lizenzausgabe der gleichnamigen, 1971 gegründeten amerikanischen Zeitschrift; der Name des Blattes bezieht sich – wie der Name der britischen Rock Band The Rolling Stones auf ein mehr erfahren →

Shape-CD

Shape-CD, analog zur Shapedisc aus Vinyl eine CD, die eine andere als die übliche runde Form aufweist. Derartige CDs, oft für Promotionzwecke hergestellt, können nicht mit jedem CD-Player abgespielt werden. mehr erfahren →

Songbook

Songbook, Sammelbegriff für gedruckte Noten mehr oder weniger aktueller Rock- und Popmusik. Wenn es auch auf diesem Gebiet Sammlungen der beliebtesten Songs einer Band oder eines Einzelinterpreten gibt, so sind mehr erfahren →

Songplugger

Songplugger, von englisch song für »Lied« und plugger für »Werber«, auch Boomer, Vertreter eines Musikverlages mit der Aufgabe, Lieder an Sänger und Musikgeschäfte zu verkaufen; der Berufszweig entstand Anfang des mehr erfahren →

Sounds

Sounds, deutsche Musikzeitschrift, erstmals 1966 von Rainer Blome in Solingen herausgegeben; später wurden Redaktion und Verlag der Zeitschrift zunächst nach Köln, dann nach Hamburg verlegt. Die Zeitschrift im Format DIN mehr erfahren →

Spex

Spex, deutsche Musikzeitschrift, 1980 von Gerald Hündgen, Clara Drechsler, Dirk Scheuring, Wilfried und Peter Bömmels in Köln gegründet; die Gründer fungierten auch als Herausgeber und Autoren der Zeitschrift. Zunächst sollte mehr erfahren →