AAD

AAD, Abkürzung für eine Compact Disc, für deren Herstellung ein analoges Tonbandgerät für die Aufnahme und analoges Equipment für die Abmischung, für die Überspielung (Mastering) auf die endgültigen Herstellungswerkzeuge aber mehr erfahren →

Abmischung

Abmischung, englisch: Mix Down, ein seit Mitte der 1960er-Jahre gängiges Verfahren, die zuvor getrennt aufgenommenen Tonbandspuren einer Mehrspuraufnahme zu einem stereophonen Mastertape zusammenzufassen; in jüngerer Zeit wurden auch 5.1-Abmischungen üblich. mehr erfahren →

A/D-Wandler

A/D-Wandler, Abkürzung für Analog-Digital-Wandler, auch A/D-Converter, elektronische Baugruppe, die der Wandlung analoger Signale in digitale Größen dient; die Wandlung macht die weitere Verarbeitung mittels digital arbeitender Geräte und Programme möglich. mehr erfahren →

Ampeg

Ampeg, US-amerikanischer Hersteller von Verstärkern und Lautsprecherboxen für elektrische Gitarren und elektrische Bässe; das Unternehmen wurde 1946 unter dem Namen Michaels-Hull Electronic Labs gegründet, es hat seinen Sitz in Woodinville mehr erfahren →

Ampex

Ampex, US-amerikanischer Hersteller von Audio- und Videotechnik, 1944 von dem in Russland gebürtigen Ingenieur Alexander Matthew Poniatoff (* 1892, † 1980) unter dem Namen Ampex Electric and Manufacturing Company in mehr erfahren →

Amplifier

Aside

Amplifier, englisch für »Verstärker«, abgekürzt auch nur Amp, Nf-Leistungsverstärker jeder Art, in erster Linie aber Instrumentalverstärker. Das Wort wird auch in diversen Zusammmensetzung gebraucht: Guitar Amplifier, Bass Amplifier, Power Amplifier und weiter mehr.

Analog Recording

Analog Recording, von englisch analog für »entsprechend« und englisch to record für »aufnehmen«, Aufnahmeverfahren, bei dem ein mit einer ferromagnetischen Schicht versehener Kunststoffstreifen, Tonband genannt, entsprechend der am Eingang des mehr erfahren →

Analyzer

Analyzer, auch Spectrum Analyzer, Realtime Analyzer, Echtzeit-Analysator, elektronisches Gerät zur Messung der akustischen Pegelverhältnisse innerhalb eines bestimmten Frequenzbandes. Vor den eigentlichen Analyzer sind mehrere Bandpassfilter geschaltet, die den Frequenzbereich zwischen mehr erfahren →

Anpressung

Anpressung, auch Testpressung oder Weißpressung, auch Acetate, Kleinserie von Single oder Longplay-Platten, die zur Prüfung des Produktes dient. Technische Prüfungen stehen dabei im Vordergrund, doch spielen auch künstlerische Überlegungen eine mehr erfahren →

Cinch

Cinch, auch RCA-Stecker, Tontechnik, Steckverbindungs-System, das von der amerikanischen Radio Corporation of America in den 1940er-Jahren für die Verbindung von Plattenspielern mit Radiogeräten bzw. Verstärkern entwickelt wurde: Die Stecker und mehr erfahren →

Controller

Controller, von englisch control für »kontrollieren, steuern«, in einem allgemeine Sinne jede technische Möglichkeit, einen Vorgang zu steuern, etwa im Bereich der Musikelektronik die Lautstärke eines Verstärkers mit einem Foot-Controller. mehr erfahren →

DCC

DCC, Abkürzung für Digital Compact Cassette, von Philips zusammen mit dem japanischen Elektronik-Konzern Matsushita entwickeltes digitales Tonbandkassettensystem, das auch die älteren, analog aufgenommenen Kassetten abspielen konnte. Das 1992 auf den mehr erfahren →

Demo

Demo, übliche Abkürzung für englisch Demonstration Tape für »Demonstrationsband«, mit einfachen Mitteln hergestellte Aufnahme eines oder mehrerer Songs. Demo-Tapes erfüllen mehrere Aufgaben: Sie können einzelnen Mitgliedern einer Band dazu dienen, mehr erfahren →

Dynacord

Dynacord, deutscher Hersteller von Orchesterelektronik wie Verstärkern und Lautsprecherboxen, 1945 von dem Ingenieur Werner Pinternagel unter dem Namen Funktechnik und Gerätebau, Ing. Werner Pinternagel in Pilsting gegründet. Pinternagel hatte seine mehr erfahren →

Dynamikprozessor

Dynamikprozessor, Oberbegriff für Hilfsgeräte in einer elektroakustischen Übertragungskette, mit deren Hilfe die Lautstärke beeinflusst werden kann. Ihrem Wesen nach sind Dynamikprozessoren keine Effektgeräte, können für diesen Zweck aber verwendet werden. mehr erfahren →

einschleifen

Einschleifen, englisch: insert, Zwischenschalten eines Effektgerätes in den Signalweg zwischen elektrischem Instrument und Verstärker. Dazu steckt ein Gitarrist, der beispielsweise ein Wah-Wah-Pedal benutzen will, das Gitarrenkabel nicht in die Eingangsbuchse mehr erfahren →

Endstufe

Endstufe, englisch Power Amp, Niederfrequenzverstärker, der der Strom- und damit der Leistungsverstärkung dient; die Spannungsverstärkung übernehmen wahlweise vorgeschaltete Vorverstärker (Pre-Amp). Endstufen sind immer die Verstärker, an die der »Verbraucher«, also mehr erfahren →