Abstrakten

Abstrakten, lateinisch von abstractum (Partizip Perfekt Passiv von abstrahere für wegziehen, abziehen), dünne Leisten, die in Orgeln mit mechanischer Traktur die Tastenbewegung bis zu den der Taste entsprechenden Pfeifen übertragen.

Die Leisten sind dabei die starren Teile der Traktur, die über Wellen und bewegliche Winkel die vom Organisten auf die Taste ausgeübte Kraft weiterleiten, um das an der jeweiligen Pfeife befindliche Ventil zu öffnen. Da die Abstrakten ausschließlich bei mechanischer Traktur zum Einsatz kommen, sind die Kräfte, die Gegenkraft dieser Mechanik – verursacht von Gewicht, Reibungswiderstand und dem am Ventil auftretenden Luftwiderstand – allein mit Fingerkraft zu überwinden, nicht unerheblich. Da es bei pneumatischer und elektrischer Traktur keine Abstrakten gibt, entfällt zwar dieser Kraftaufwand, gleichzeitig aber auch das »direkte« Spielgefühl der mechanischen Traktur.

Bei der Harfe werden die Schubstangen, die die Kraft von der Pedalmechanik zur Umstimmmechanik der Saiten weitergeben, ebenfalls Abstrakten genannt.