Bügelhörner

Bügelhörner, Gruppe von Aerophonen (Blechblasinstrumente, Polsterzungeninstrumente); der Name bezieht sich nicht auf ein spezielles gemeinsames Bauteil dieser Instrumente, sondern hat seinen Ursprung in dem englischen Wort Bugle für Signalhorn. Die Bügelhörner können auch als eine Untergruppe der Hörner angesehen werden, da sie ähnlich weit mensuriert sind.

Ein Bugle ist ein einfaches Blasinstrument, wie es beispielsweise zu früheren Zeiten beim Militär verwendet wurde. Die Größe ist nicht einheitlich, doch fast immer handelt es sich um einmal zu einem flachen Oval gewundene Metallröhren, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Fanfaren haben. Da die Instrumente nicht mit Ventilen oder Zügen ausgestattet sind, können mit ihnen nur einige Töne der Naturtonreihe erzeugt werden. Dies führte dann zu den bekannten einfachen militärischen Signalen.

Neben den Signalhörnern zählen zu den Bügelhörnern das Flügelhorn, das Althorn, das Tenorhorn, das Baritonhorn sowie Bass- und Kontrabasstuba; die so genannte Wagnertuba gehört nicht zu den Bügelhörnern, sondern zu den Hörnern. Die Instrumente sind mit Ventilen ausgestattet.

Da sich der Blasinstrumentenbauer Adolphe Sax besonders um den Bau der Bügelhörner bemühte, werden die Bügelhörner mitunter auch Saxhörner genannt.