Innendämpfer

Innendämpfer, englisch »muffler«, Dämpfer an Trommeln, insbesondere Snare Drums, der von innen gegen das Schlagfell drückt und auf diese Weise dessen Schwingung mehr oder weniger stark unterdrückt.

Ein Innendämpfer besteht aus einem Stahlband, das in eine V-Form gebracht ist. In einen Arm des V-Stahls ist ein Loch gebohrt, auf den anderen eine Schraubenmutter geschweißt. In die Mutter greift eine lange Schraube, die durch das Loch im anderen Arm gesteckt ist. Diese Seite des Stahls wird von innen an der Zarge der Trommel befestigt. Die Schraube wiederum reicht durch eine Führung in der Zarge nach außen. Der eigentliche Dämpfer – eine Stahlscheibe von etwa fünf Zentimetern Durchmesser mit einer darauf befestigen Scheibe aus Filz – ist oben auf dem mit der Mutter versehenen Arm des V-Stahls angebracht.

Der Musiker kann von außen die Schraube anziehen und damit im Inneren der Trommel den V-Stahl zusammendrücken, wodurch die Filzscheibe mehr oder weniger fest von Innen gegen das Fell gedrückt wird und dieses in seiner Schwingung entsprechend behindert.

Innendämpfer waren in früheren Jahrzehnten beinahe obligat in Snare Drums eingebaut. Da die meisten Schlagzeuger diese Dämpfer aber nicht benutzten, sondern es bevorzugten, das Schlagfell von außen zu dämpfen, werden Snare Drums in der Regel nicht mehr mit einem Innendämpfer versehen. Sie sind so sehr außer Gebrauch gekommen, dass der Begriff »muffler« im Zusammenhang mit dem Aufbau einer Trommel im angloamerikanischen Sprachgebraucht nahezu unbekannt ist.

Die Wirkung eines Innendämpfers ist im Übrigen enorm: Der Ton der Trommel kann nahezu vollständig unterdrückt werden.