Preset-Synthesizer

Preset-Synthesizer, englisch, zusammengesetzt aus Preset und Synthesizer, Synthesizer, die ausschließlich voreingestellte Klänge, so genannte Presets, zur Verfügung stellen; die Klänge können weder verändert noch ersetzt werden.

Sieht man einmal von Modul-Synthesizern und Synthesizern, die keine Speichermöglichkeit beinhalten, so verfügen alle Synthesizer über Presets. Diese quasi ab Werk eingebauten Klangprogramme können in aller Regel zumindest teilweise verändert oder gänzlich ausgetauscht werden. Bei Preset-Synthesizern ist dies nicht vorgesehen, weil ihre Aufgabe darin besteht, Standardklänge wie Klavier oder Streicher in hoher Qualität anzubieten. Als erste Preset-Synthesizer können die so genannten String-Synthesizer angesehen werden, die Klänge bereitstellten, die dem von Streichinstrumenten-Ensembles ähnelten. Preset-Synthesizer dieser Art sind in ungebräuchlich geworden, wenn auch etwa Soundmodule, die eine Vielzahl von gängigen Klängen bieten, als Preset-Synthesizer gelten können.