Snare Bed

Snare Bed, von englisch snare für »schnarren« und bed für »Bett«, Aussparung an der Kesselunterseite von Snare Drums, über die der Snare-Teppich geführt wird.

Ein korrekt angelegtes Snare Bed ermöglicht es dem Snare-Teppich, mit seiner gesamten Länge auf dem Resonanzfell aufzuliegen. Die Aussparung, die stets breiter als der breiteste benutzte Snareteppich sein muss, ist etwa 2 bis 2,5 Millimeter tief, beschreibt also in etwa einen leichten Bogen am Kessel. Wenn die Abhebevorrichtung gespannt ist, wird einerseits der Snareteppich gespannt, andererseits sorgt der Zug am Snareteppich für einen Druck auf das Fell in Richtung Kessel, wodurch Snareteppich und Resonanzfell in innigsten Kontakt gebracht werden. Die Mitte des Snareteppichs muss dabei exakt über der Mitte des Snare Beds verlaufen, dessen Mitte wiederum exakt mit der Mitte der Abhebvorrichtung; bei Parallelabhebung müssen zwei Snare Beds angelegt werden.
Zu tiefe Snare Beds sind verantwortlich dafür, dass der Snareteppich auch im vom Fell abgehobenen Zustand stark »mitraschelt« (Snare Bleed), ein zu niedriges Snare Bed, dass die beabsichtigte Wirkung wenig oder gar nicht erreicht wird. Snare Bed und verwendeter Snareteppich sollten aufeinander abgestimmt sein.