Stopfventil

Stopfventil, Kompensationsventil beim Waldhorn

Waldhorn, Stopfen

Stopfen beim Waldhorn (Fotolia)

Da beim Stopfen, also dem Einführen der Hand in die Stürze des Hornes, die Luftsäule geringfügig verkürzt wird, erhöht sich der Ton des Instrumentes. Das Stopfventil gleicht diesen Effekt wieder aus, indem durch dieses zusätzliche Ventil ein kleiner Bogen in die Luftsäule einfügt wird, der diese wieder verlängert. Beim Horn in F wird das Instrument durch Betätigen des Ventils um etwa einen Halbton, beim Horn in B um einen Drei-Viertel-Ton erniedrigt. Sinn des Stopfventils ist es, den Klangeffekt des Stopfens zu erhalten, die Tonerhöhung aber auszugleichen.