Sunburst

Sunburst, zusammengesetzt aus englisch sun für »Sonne« und burst für »Bruch, Ausbruch«, Bezeichnung für eine besondere wenigstens zweifarbige Lackierung von elektrischen Gitarren und elektrischen Bässen, gelegentlich auch anderer Saiteninstrumente; näher unterschieden werden Two-Tone-Sunburst und Three-Tone-Sunburst.

Der Begriff stammt eigentlich aus einer künstlerischen Gestaltung, bei der der Gegenstände, aber auch Gebäudeteile als stilisierte Sonne dargestellt werden: Aus einem hellen oder sogar erleuchten Zentrum nimmt die Helligkeit –auch über farbliche Abstufungen – zum Rand des Gegenstandes hin ab. Dargestellt wird dies häufig mit vom Zentrum zum Rand hin spitz zulaufenden Strahlen, wie überhaupt die Darstellung oft einer naiven Auffassung der bildlichen Darstellung der Sonne gleicht. Beispiele dieser Art finden sich seit der Barockzeit an diversen Gegenständen.
In ähnlicher Weise wurden schon in früheren Zeiten etwa Violinen lackiert: Dabei ist die Decke, aber auch die Rückseite des Instrumentes etwa zwischen Steg und Griffbrett hell gehalten, während der Farbton an den Rändern wesentlich dunkler ist. Der Übergang vom Zentrum zu den Ränder hin verläuft ohne Abstufungen.
Bei elektrischen Saiteninstrumenten wurde diese Gestaltung aufgegriffne. Die klassisch Sunburst-Lackierung zeigt zwei Ausprägungen: Two-Tone-Sunburst, gelegentlich auch Tobacco-Sunburst genannt, und Three-Tone-Sunburst. Bei der Two-Tone-Lackierung wird das Zentrum des Korpus nicht mit einer Farbe überzogen, wohl aber der Rand, der dann dunkelbraun (Tobacco) oder schwarz eingefärbt wird; der gesamte Korpus wird mit einem transparenten Lack überzogen. Bei der Three-Tone-Lackierung erhält das Zentrum ebenfalls eine Farbauftrag – es schimmert also die Holzfarbe durch –, währen der Rand zunächst relativ breit mit roter Farbe überzogen wird und der Rand des Instrumentes dann wieder eine schwarze Einfärbung erhält. Der Farbverlauf erstreckt sich dann nach Außen hin also von der eher hellen, gelblichen Farbe des Holzes über Rot nach Schwarz. E sind natürlich auch andere Farbkombinationen möglich und üblich, also dass etwa eine Gitarre komplett mit einer blauen, aber transparenten Farbe lackiert wird, die Farbe zu den Ränder aber in Schwarz übergeht. Selten sind negative Sunburst-Lackierungen, bei denen das Zentrum dunkler als der Rand ist.
Die Sunburst-Gestaltung findet sich sehr oft an Solid-Body-Instrumenten, etwa der Firma Fender. In den 1950er- und 1960er-Jahren spielten die meisten Bassisten, die einen Fender-Jazz-Bass gewählt hatten, ein Instrument in Three-Tone-Lackierung.



Literatur

Bacon, Tony: The Ultimate Guitar Book; New York 1991