Tuner

Tuner, auch Electronic Tuner, englische Bezeichnung für ein elektronisches Stimmgerät zum Stimmen von Musikinstrumenten. Tuner stellen den Stimmvorgang optisch dar, so dass Instrumente auch in sehr lauten Umgebungen (Konzertsaal) gestimmt werden können.

Mit einem einfachen Tuner können lediglich die Leersaiten einer elektrischen Gitarre oder eines elektrischen Basses gestimmt werden. Dabei ist sowohl der Stimmton als auch die gleichschwebend temperierte Stimmung als gegeben vorausgesetzt und können nicht verändert werden.Komfortablere Geräte, so genannte chromatische Stimmgeräte, bieten jeden Halbton innerhalb einer Oktave an, der Stimmton lässt sich in Grenzen verändern und der Benutzer kann auch aus verschiedenen Stimmungen wählen; diese Geräte eignen sich daher auch für die Stimmung historischer Instrumente bis hin zum Cembalo.
Meist sind die Stimmgeräte in einem kleinen Gehäuse untergebracht – für Gitarristen und Bassisten auch in einem als Fußschalter ausgebildeten Gehäuse – und zeigen entweder mittels einer Skala oder einigen Leuchtdioden die Annäherung an den exakten Ton an. Zum Stimmen wird entweder ein eingebautes Mikrophon – manchmal ein Kontaktmikrophon – benutzt, oder aber das elektrische Instrument mittels Klinkenkabel direkt mit dem Stimmgerät verbunden. Stimmgeräte können auch in den Signalweg zwischen Instrument und Verstärker geschaltet werden: Zum Stimmen schaltet der Musiker das Stimmgerät mit einem Fußschalter ein und unterbricht damit gleichzeitig den Signalweg, so dass das eigentliche Stimmen nicht hörbar ist.
Technisch bestehen Tuner aus einem Frequenzzähler, der die Frequenz am Eingang – also die Tonhöhe des Instrumentes – mit der einprogrammierten Soll-Frequenz vergleicht. Bei Übereinstimmung leuchtet die entsprechende Diode auf beziehungsweise bei einem mit einer Skala versehenen Tuner pendelt sich der Zeiger auf den exakten Ton ein.