Twangy Sound

Twangy Sound, auch Twang Sound oder nur Twang, Kunstwort, besonderer Klang einer elektrischen Gitarre; der Twang Sound ist besonders häufig in der amerikanischen Country Music zu hören, aber auch in Rockabilly und im Surf Rock. In einer schwächeren Form ist dieser unverzerrte Klang in der Country Music schon seit den 1930er-Jahren üblich.

Um den Klang zu erreichen, werden vor allem die tiefen Saiten der elektrischen Gitarre genutzt; häufig wird eine Fender Telecaster-Gitarre verwendet, doch lässt sich der Klang auch mit anderen Gitarren erzeugen. Ncht selten wird eine Bariton-Gitarre für den Klang eingesetzt. Der Gitarrist spielt dabei mit dem Plektrum dicht am Steg und hebt auf diese Weise den metallischen Anteil des Saitenklangs hervor. Durch Bending wird die Tonhöhe während des Spiels ständig variiert, manchmal auch, wenn vorhanden, der Vibrato-Hebel des Instruments eingesetzt. Essentiell ist der Gebrauch eines Hallgeräts; in früheren Zeiten wurde entweder ein Hallraum oder aber der Federhall eines Verstärkers genutzt. Verzerrungen des Gitarrenklangs werden in aller Regel vermieden, doch gibt es auch Beispiele, bei denen eine geringe Verzerrung des Gitarrentons hörbar ist.
Popularisiert wurde der Twang von dem Gitarristen Duane Eddy (* 1938), der den Klang im Verein mit seinem Produzenten Lee Hazlewood (* 1929, † 2007) entwickelte. Hazlewood soll dazu bei ersten Versuchen einen leeren Wassertank aus Blech als Hallraum benutzt haben, da das gebuchte Studio nicht über einen Hallraum verfügte. Eddys Versionen von »Rebel Rouser« und »Peter Gunn« demonstrieren den Twang in aller Deutlichkeit. Über den Rockabilly und den Surf Rock fand der Twangy Sound auch Eingang in die Rockmusik und ist hier und da immer wieder mal zu hören, selbst bei Musikern, die wie beispielsweise Jeff Lynne (Electric Light Orchestra) denkbar weit von der Country Music entfernt sind. Übernommen wurde der Klang besonders von Gitarren-Bands wie beispielsweise den Shadows, in deren Hit »Apache« (1960) der Twang eine zentrale Rolle spielt. Eine Übersteigerung des Twangs ist in Italo-Western der 1960er- und 1970er-Jahre zu hören; da die Übersteigerung hier allzu deutlich ausfiel, erhielt der Klang den Namen Spaghetti Western Guitar.



Diskografie

Duane Eddy: Have Twangy Guitar Will Travel (1958)
The Shadows: Apache (1960; Single)
Jef Lynne: Armchair Theater (1990)
Thomas Dolby: Aliens Ate My Buick (1988; Spaghetti Western Guitar)