Hifthorn

Hifthorn, zusammengesetzt aus frühneuhochdeutsch hift für »Jagdsignal« und Horn, einfaches Naturhorn aus Metall, das in seiner Form dem früher in gleicher Funktion genutzten Stierhorn nachgebildet wurde; da das Horn häufig an einem Riemen etwa in Hüfthöhe getragen wurde, wurde der Name zu »Hüfthorn« umgedeutet.

Das Hifthorn bildet das Bindeglied zwischen Tierhörnern und dem späteren Jagdhorn (Pleßhorn): Einerseits besteht es nicht mehr aus einem Tierhorn, sondern aus dünnem Blech, andererseits handelt es sich um ein Naturhorn, dem nur die Naturtöne möglich sind. Aus dem Hifthorn bildete sich allmählich das spätere Jagdhorn heraus, indem die vom Stierhorn vorgegebene Form verändert wurde. Das Rohr wurde verlängert und schließlich gewunden.