Klappenhorn

Klappenhorn, englisch: keyed bugle; französisch: bugle à clefs, Bügelhorn, das analog zur Klappentrompete mit Klappen ausgestattet war; zu den Klappenhörnern zählt auch die Ophikleïde. Das Klappenhorn wird nach Eduard August von Kent (* 1767, † 1820) auch Kenthorn oder Royal Kent Bugle genannt.

Bei dem 1810 von dem Kapellmeister Joseph Haliday in Dublin vorgestellte Klappenhorn handelt es sich im Grunde genommen um ein Signalhorn (Bugle), das mit einigen Klappen versehen wurde, um diatonisch und schließlich auch chromatisch auf ihm spielen zu können.

Die Idee, ein Polsterzungeinstrument mit Klappen zu versehen, war von den Holzblasinstrumenten übernommen worden. Frühe Vorläufer des Klappenhorns waren der Zink und der Serpent, die als Grifflochhörner ursprünglich aber keine Klappen hatten.

Da die Mensur des Klappenhorns konisch und relativ weit ist, gehört es zu den Hörnern. Die Instrumente waren meist in C gestimmt, doch gibt es auch Instrumente in B. Der Tonumfang reichte von h bis c3 beziehungsweise von a bis b2. Haliday hatte dem Horn insgesamt fünf geschlossene Klappen gegeben; später kam ein in Nähe der Stürze gelegenes Loch hinzu, das jedoch geöffnet blieb und durch Betätigen der Klappe geschlossen wurde. Wie die Klappentrompete hat das Klappenhorn einen von Naturinstrumenten und Ventilinstrumenten abweichenden Klang, da beim Spiel stets zwei Öffnungen vorhanden sind: Klappenloch und Stürze.

Das Klappenhorn fand zwar schnell Eingang in die Militärkapellen, doch wurde es noch vor Mitte des Jahrhunderts von Ventilinstrumenten wie Trompete und Flügelhorn verdrängt. Lediglich in England und den USA wurde es bis etwa 1850 noch im Orchester eingesetzt. Der französische Instrumentenbauer Halary, eigentlich Jean-Hilaire Asté, entwarf eine ganze Familie von Klappenhörnern, von denen sich allerdings nur das Bassinstrument, die Ophikleïde, eine gewisse Stellung erobern konnte.

Literatur

Eliason, Robert E.: Keyed Bugles in the United States; Washington 1972
Baines, Anthony: Brass Isntruemnts: Their History and Development; London 1967, Nachdrucke 1980, 1998
Dudgeon, Ralph T.: The Keyed Bugle; London 1993