Lure

Lure, Aerophon (Polsterzungeninstrument, Metallblasinstrument), in der Bronzezeit gebräuchliches, nordeuropäisches Blasinstrument

Das Instrument besteht aus einer zwei bis drei Meter langen, konisch gebohrten Röhre, deren spiralige Form etwa einen Kreis beschreibt. Die Lure wurde aus mehreren aus Bronze gegossenen Teilstücken zusammengesetzt; an der Schallöffnung wurde zur Zierde ein flacher Teller angebracht.

Im Moor bei Brudevælte (Seeland, Dänemark) gefundene Instrumente waren so gut erhalten, dass sie noch gespielt werden konnten. Es war möglich, die Naturtonreihe bis zum 12. Ton zu spielen. Der Klang erinnert an den einer Posaune.

Aufgabe und Bedeutung der Lure sind nicht bekannt. Da die Instrumente jedoch in der Nähe von kultischen Stätten gefunden wurden, gilt ein Zusammenhang mit diesen als sicher. Offensichtlich wurden Luren immer paarweise geblasen.

In historisch orientierten Filmen auftretende Luren sind oft den originalen Instrumenten nachempfundene Attrappen, deren Klang von Posaunen nachgeahmt wird.