Sousaphon

Sousaphon, Aerophon (Polsterzungeninstrument, Blechblasinstrument), Basstuba in einer besonders für Marschkapellen geeigneten Form

Sousaphon

Sousaphon (Fotolia)

Da er die traditionelle Basstuba mit nach oben weisendem Schallstück als wenig geeignet für den Gebrauch in Marschkapellen empfand, regte der amerikanische Komponist und Kapellenleiter John Philip Sousa (* 1854, † 1932) an, die Form des Instrumentes radikal umzugestalten. So wurde die Röhre in einen Kreis gelegt und am Ende so gebogen, dass das Schallstück nach vorn, also in Marschrichtung weist; die Stürze selbst ist flach und weit ausladend geformt. Der Instrumentalist trägt das Sousaphon schräg um den Oberkörper, so dass der Kreisbogen auf der linken Schulter ruht. Zur Gewichtsersparnis wird häufig wenigstens die dreh- und abnehmbare Stürze aus Kunststoff, meist Fiberglas gefertigt, mitunter aber auch das komplette, Instrument, wobei die drei Ventile allerdings stets aus Metall bestehen.

Das Sousaphon ist in Es oder B gestimmt. Es wird nahezu ausschließlich in Militär- und zivilen Marschkapellen verwendet, gelegentlich auch in traditionell ausgerichtetem Jazz. In der Kunstmusik spielt es keine Rolle.