Continuum Fingerboard

Continuum Fingerboard, auch nur Continuum oder Haken Continuum, Namen für eine von der Firma Lippold Haken (Champaign, Illinois) hergestellte Spielhilfe für mittels MIDI steuerbare Musikinstrumente mit elektronischer Tonerzeugung; das Gerät wurde 2002 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Gerät wurde von der CERL Sound Group an der Universität von Illinois entwickelt, ursprünglich gedacht für die Steuerung von Musik-Computern. Es ermöglichte die Steuerung mittels MIDI, später kam auch ein Spannungsausgang hinzu, der die Steuerung von analogen Synthesizern ohne MIDI ermöglichte.
Die Elektronik des Continuums ist in einem flachen Kasten von entweder 137 Zentimetern oder 72 Zentimetern Länge und einer Breite von etwa 19 Zentimetern untergebracht. Die mit rotem Neoprene versehene Spielfläche des Kontrollgeräts erlaubt die gleichzeitige Steuerung mehrerer Parameter, etwa der Tonhöhe (Länge), des Obertonverlaufs (Breite) und der Dynamik (Druck). Dazu fährt der Spieler ähnlich der Nutzung eines Touchpads bei Consumer-Laptops mit den Fingern über die Neoprenefläche. Ort und Druck auf die Fläche werden dabei mittels unter der Spielfläche befindlichen Sensoren in MIDI-Steuerungsimpulse übersetzt und an das angeschlossene Instrument übergeben. Die Länge der Spielfläche entspricht dabei bei dem größeren der Geräte einem Umfang von annähernd acht Oktaven. Die drei Spielachsen des Gerätes können dabei auch unabhängig voneinander für andere Regelungsaufgaben als die genannten programmiert werden. In jüngerer Zeit werden auch Geräte mit eigener Tonerzeugung angeboten.
Der Vorteil des Continuums Fingerboards gegenüber einer Tastatur oder auch einem Ribbon Controller ist darin zu sehen, dass er weder an vorgegebenen Tonintervalle gebunden ist – es sind also auch andere Skalen als die der Dur-Moll-Tonalität möglich – noch lediglich auf die Steuerung nur einer Dimension beschränkt ist.
Der Controller wird in der Rockmusik von nur wenigen Keyboard-Spielern genutzt, so etwa von Jordan Rudess von Dream Theater, John Paul Jones (Led Zeppelin) und Sarth Calhoun (Lou Reed). Auch die Filmmusik-Komponisten John Williams und Randy Kerber setzen das Gerät gelegentlich ein.


Diskografie

Dream Theater: Octavarium (2005)
Dream Theater: Black Clouds & Silver Linings (2009)


Weblink

http://www.hakenaudio.com (Offizielle Website des Herstellers des Continuums)