Adolphe Sax

Sax, Adolphe, eigentlich Antoine Joseph Sax, belgischer Blasinstrumentenbauer, * Dinant 6.11. 1814, † Paris 7.2. 1894

Biografie

Sax lernte bei seinem Vater, der zwar eine Ausbildung als Kunsttischler absolviert hatte, aber als Instrumentenbauer arbeitet, den Bau von Blasinstrumenten. Von 1835 bis 1842 arbeitete er neben seinem Instrumentalstudium in Flöte, Klarinette und Gesang in der Werkstatt seines Vaters, die dieser in Brüssel eröffnet hatte. In diese Zeit fiel die Entwicklung des Saxophons, das Sax nach akustischen Erkenntnissen und Vorgaben seines Vaters konstruierte. Sax wählte zwar vermutlich die Bassinstrumente als Prototypen des neuartigen Holzblasinstrumentes, plante jedoch von vornherein die Ausgestaltung einer kompletten Familie mit insgesamt sieben Instrumenten (Sopranino, Sopransaxophon, Altsaxophon, Tenorsaxophon, Baritonsaxophon, Basssaxophon, Kontrabasssaxophon); später kam als achtes Instrument das Subkontrabass-Saxophon hinzu. Am 28.6. 1946 erhielt er für seine neues Instrument ein französisches Patent.

1842 hatte Sax in Paris eine eigene Werkstatt eröffnet und schnell die Aufmerksamkeit und Anerkennung der Pariser Musiker gewonnen; namentlich Hector Berlioz setzte sich für Sax ein. Unter finanzieller Hilfe diverser Mäzene entwickelte Sax mit den Saxhörnern und den Saxotromben weitere Blasinstrumente, die sich jedoch allesamt nicht als Orchesterinstrumente etablieren konnten. Auch das Saxophon konnte sich nie einen Platz im Orchester erobern, gab jedoch den Anlass, die französische Militärmusik und damit die Militärkapellen neu zu ordnen. Aufgrund seiner Geschäftstüchtigkeit – er hatte aus seiner Werkstatt eine Manufaktur nach industriellen Gesichtspunkten aufgebaut – erhielt er das Monopol für die Lieferung von Instrumenten für das Militär. Die Sonderstellung brachte ihm diverse Streitigkeiten mit anderen Instrumentenbauern ein, die zum Teil auch juristisch ausgefochten wurden, dazu gehörten auch Anfechtungen seiner Patente. Sax ging aus diesen Auseinandersetzungen stets als Sieger hervor.

1857 wurde am Pariser Konservatorium eine Klasse für Saxophonisten eingerichtet, deren Leitung Sax übernahm. Sax fasste seine Erfahrungen in der Lehre in einer Saxophon-Schule zusammen. 1858 wurde er Direktor des Orchesters der Pariser Oper.