Amati

Amati, italienische Geigenbauerfamilie, seit dem 11. Jahrhundert in Cremona ansässig; vermutete deutsche Wurzeln der Familie lassen sich nicht zweifelsfrei nachweisen. Die für den Instrumentenbau bedeutendsten Familienmitglieder Andrea Amati, Antonio Amati, Girolamo Amati, Nicolò Amati und Girolamo Amati, genannt Hieronymus II Amati, lebten zwischen 1505 und 1740. In den Werkstätten der Familie Amati entstanden Violinen, Violen, Violoncelli und Kontrabässe.

Literatur

Henley, William: Universal Dictionary of Violin and Bow Makers; 1956-1960, Reprint Tunbridge Wells (Kent, England) 1997
Lütgendorff, Willibald Leo, Freiherr von: Die Geigen- und Lautenmacher vom Mittelalter bis zur Gegenwart; Frankfurt/Main 1922)