Grover Pro Percussion

Grover Pro Percussion, amerikanischer Hersteller von Schlaginstrumenten, 1979 von Neil Grover (* 1955) in Boston (Massachusetts) gegründet.

Neil Grover, Schlagzeuger im renommierten Boston Pops Orchestra, hatte im Instrumentenfundus des Orchesters eine Triangel entdeckt, deren außergewöhnlich obertonreicher Klang ihn begeisterte. Um der Ursache diese Klangs auf den Grund zu gehen, untersuchte er mit Hilfe von Studenten des am Massachusetts Institute of Technology (MIT) beheimateten Acoustics and Vibrations Lab das Instrument näher und ließ auf der Grundlage der Erkenntnisse diese Untersuchungen eine Triangel herstellen. Obwohl er die Triangel für den eigenen Gebrauch hatte anfertigen lassen, fiel ihr Klang auch anderen Schlagzeugern auf, und so sah er sich bald gezwungen, die Triangel serienmäßig herzustellen, um die schnell wachsende Nachfrage zu befriedigen. Schon nach kurzer Zeit bot Grover auch andere Perkussionsinstrumente an, so Tambourine und Woodblocks, aber auch beispielsweise Mallets. 1992 bezog das Unternehmen erstmals größere Produktionsstätten, die in den 1990er-Jahren mehrmals erweitert wurden. 1999 kaufte Grover die Firma SilverFox Percussion, die vor allem Schlagzeugstöcke und Mallets herstellte. Der Sitz der seinerzeit noch in Florida beheimateten Firma wurde nach Boston verlegt.

Grover stellt neben Triangeln, Tambourinen und weiteren Perkussionsinstrumenten die gesamte Palette von Anschlagmitteln her, daneben aber auch Snare Drums und so genannte Field Drums, wie sie in Marching Bands verwendet werden. Besonderheiten sind etwa eine aus Bronze gefertigte Triangel und Teppiche für Snare Drums, deren Saiten (Stahl, Bronze) nicht gewendelt, sondern glatt sind; diese Teppiche werden etwa von dem Schlagzeuger Dennis Chambers eingesetzt.

Weblink

www.groverpro.com (Website der amerikanischen Firma Grover Pro Percussion)