Alarmglocke

Alarmglocke, Idiophon (Metallophon), als Signalinstrumente verwendete Schellen und Glocken, die gelegentlich für musikalische Zwecke auch im Orchester eingesetzt werden.

Weder Klang der Instrumente noch deren Spielweise sind vorrangig auf Schönheit ausgerichtet: Sie sollen vor Gefahren warnen und dies durch ihre Lautstärke und einen auffälligen, schrillen Ton erreichen. Verwendet werden im Orchester etwa elektrisch betriebene Schellengeläute, aber auch einzelne Glocken aus Bronze, deren Klöppel durch ein an ihm befestigtes Seil in Bewegung gesetzt werden. In dieser Ausführung wurden sie etwa auf Schiffen als Signalglocken verwendet. Giuseppe Verdi schrieb für die Oper »Don Carlos« (1867) eine Glocke dieser Art vor, wie auch der Rock-Schlagzeuger Carl Palmer in seinen Soli mitunter eine relativ große Alarmglocke anschlug; weil er das Klöppelseil nicht in die Hand nehmen konnte, nahm er es zwischen die Zähne und bewegte den Klöppel durch Kopfbewegungen.