Chimes

Chimes, Idiophon (Aufschlagidiophon, Metallophon, Klangstabspiel), das aus 25 bis 70 Klangstäben unterschiedlicher Länge besteht.

Die Klangstäbe aus Aluminium oder Messing hängen in einer Reihe an einem gemeinsamen Träger aus Holz jeweils an einer Schnur und können frei schwingen. Der längste Stab ist in der Regel kaum 30 Zentimeter lang, der kürzeste nur wenige Zentimeter; der Durchmesser des einzelnen Stabes beträgt kaum einen Zentimeter. Das gesamte Instrument wird an einem geeigneten Stativ aufgehängt.

Chimes

Chimes (Fotolia)

Zum Spiel der Chimes werden die Stäbe ausgehend entweder vom größten Stab zum kleinsten oder auch umgekehrt mit einem Stock oder mit der Hand gestrichen; in Schwingung versetzt, schlagen die einzelnen Stäbe mehrfach aneinander, wodurch sich ein vielstimmiger, zart metallischer Klang ergibt, der ungedämpft einige Sekunden lang anhalten kann.

Das Metallstabspiel wird in lateinamerikanischer Musik, von lateinamerikanischer Musik bestimmten Jazz und Jazzrock sowie in der Pop Music eingesetzt, fast immer als Effekt in langsamen Stücken.